Zur Person: Willy Wimmer

0
58
Willy Wimmer
Willy Wimmer © Willy Wimmer
Berlin, Deutschland (Weltexpress). Der aus Mönchengladbach stammende Politiker Willy Wimmer, der nach dem Abitur am Gymnasium in Rheydt-Odenkirchen Rechtswissenschaft an der Universität Köln und der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn studierte, gehörte 33 Jahre dem Deutschen Bundestag an. Zwischen 1985 und 1992 war Wimmer erst verteidigungspolitischer Sprecher der CDU/CSU und dann Parlamentarischer Staatssekretär im Bundesverteidigungsministerium. Von 1994 […]

Berlin, Deutschland (Weltexpress). Der aus Mönchengladbach stammende Politiker Willy Wimmer, der nach dem Abitur am Gymnasium in Rheydt-Odenkirchen Rechtswissenschaft an der Universität Köln und der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn studierte, gehörte 33 Jahre dem Deutschen Bundestag an.

Zwischen 1985 und 1992 war Wimmer erst verteidigungspolitischer Sprecher der CDU/CSU und dann Parlamentarischer Staatssekretär im Bundesverteidigungsministerium. Von 1994 bis 2000 war er Vizepräsident der Parlamentarischen Versammlung der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE).

Das und noch viel mehr steht unter Willy Wimmer in Wikipedia zu lesen. Wir weisen kurz darauf hin, dass Wimmer 1999 zu den deutschen Politikern gehörte, die sich gegen eine (deutsche Nato-) Beteiligung am Kosovo-Krieg aussprachen. Er nannte ihn einen „ordinären Angriffskrieg“ und warf insbesondere Außenminister Josef Fischer und Verteidigungsminister Rudolf Scharping schwerwiegende Manipulation vor.

Gegen den Einsatz deutscher Tornado-Flugzeuge, die NATO-Truppe in Afghanistan unterstützen sollten, reichte er gemeinsam mit dem Abgeordneten Peter Gauweiler (CSU) Klage beim Bundesverfassungsgericht ein.

Wimmer kritisiert aktuell die Politik der USA gegen Russland und interpretiert die Einmischung der USA in der Ukraine als Vorbereitung eines Krieges.

Anzeige