Wunderbare Wurst von Salumificio Sorrentino und wunderbare Weine von Pecorari und Lantieri

0
648
Angefrorene Melone mit Waldbeeren. © 2017, Münzenberg Medien, Foto: Stefan Pribnow

Berlin, Deutschland (Weltexress). Am Montag, den 24. April 2017, war es wieder so weit. Der kulinarische Wanderzirkus Girogusto war in der Stadt an Spree und Havel. Laut Veranstalter sei Girogusto „eine Wanderausstellung des guten italienischen Geschmacks mit dem Ziel, dem deutschen Publikum näherzubringen, wie man die Geschmäcker, Aromen und Düfte der verschiedenen italienischen Regionen und Hersteller der kulinarischen Tradition Italiens genießen und miteinander in einem einzigen köstlichen Menü verbinden kann.“

Dieses Mal bestand in der Berliner Friedrichstraße über dem italienischen Restaurant Bocca di Bacco das Menue aus vier famosen Gängen. Wurstwaren aus den Abruzzen, top mit Trüffel, hausgemachte Orecchiette, also Pasta aus Apulien, dazu Wurst aus Montova und frische Pilze, Garnelen in gewürzter Sauce umhüllt mit Schinken und angefrorene Melonen mit Waldbeeren. Zum Augen- und Gaumenschmaus gesellten sich auch dieses Mal wie bei Girogusto in Deutschland üblich, Hersteller aus Italien.

Aus erster Hand erführen drei, vier Dutzend Gäste, mehr oder weniger Gastronomen und Medienvertreter, Wissenswertes über „Salumi Tartufati“, eine mit Trüffeln veredelte Wurst. Ein cooler Cocktail mit Limoncello, dem fruchtig-süßen Zitronenlikör aus Süditalien, der Firma Nastro d´Oro aus Massa Lubrense wurde ebenso serviert wie wirklich vorzügliche Weine von Pierpaolo Pecorari aus der autonomen italienischen Region Friaul–Julisch Venetien und dem Weingut Lantieri aus der Lombardei, welche das Menue begleiteten.

Wer zu Beginn zum Cocktail als Aperitivo griff, der sagte auch beim Digestivo bestehend aus lustigen Liköre von Nastro d´Oro nicht nein. Wir vom WELTEXPRESS wählten von Anfang an den Wein. Dabei blieb es. Und das war gut so wie der ganze Abend in geselliger Runde.

Anzeige