Weinmesse in den Bergen – Wein im Weltgourmetdorf Lech Zürs am Arlberg

0
598
Weinmesse
Weinmesse "Arlberg Weinberg" im "Weltgourmetdorf" Lech Zürs 2017. © 2017, Lech-Zuers-Tourismus, Foto: Bernadette Otter

Lech Zürs, Österreich (Weltexpress). Bekannt als Weltgourmetdorf und ausgestattet mit einer im Verhältnis zur Einwohnerzahl immens hohen Dichte an Haubenlokalen, gilt Lech Zürs seit Jahrzehnten als internationale Drehscheibe des genussvollen Lifestyles. Dass zum Wein auch eine Weinmesse an den Arlberg passen würde, das war nur eine Frage der Zeit.

Arlberg Weinberg

Die Messe „Arlberg Weinberg“ wurde aus diesem Grunde im Jahr 2015 ins Leben gerufen. Die Messe vereint nationale und internationale Winzer mit der heimischen Spitzengastronomie und bietet regionalen Top-Produzenten aus Vorarlberg eine Präsentationsplattform. Eines der Highlights bildete die zweitägige Weinmesse, die heuer erstmals im Fux mit dem Untertitel „Restaurant+Bar+Kultur“ stattfand.

Horst Grilc steht als Organisator hinter „Arlberg Weinberg“. Die ursprüngliche Idee zur Belebung der Vorsaison in Form einer Weinmesse mit kulinarischem Rahmenprogramm hatte er gemeinsam mit Tourismusdirektor Hermann Fercher und Hotelier Martin Prodinger im Jahre 2014. Im Gespräch mit Winzern wird man immer wieder daran gemessen, ob man als Händler denn am Arlberg vertreten ist, wo bekanntermaßen auch die großen und teuren Weine sehr geschätzt werden,“ beschreibt Weinexperte Grilc Lech Zürs` internationales Standing im Kulinarik- und Weinsegment.

Weingenuss in fachkundiger Runde

Bei der „Arlberg Weinberg“ Messe, am 7. und 8. Dezember 2017, konnten dann auch feinste Tropfen in fachkundiger Runde genossen werden. Branchenkenner aus Hotellerie und Gastronomie, aber auch Gäste erhielten hier die Gelegenheit, Top-Weine aus aller Welt in Anwesenheit ihrer „Urheber“ zu probieren. Darunter fanden sich prämierte Sorten von 55 Winzern aus sieben Ländern, die zum Kosten und Genießen zur Verfügung standen. Mit dabei waren große Namen wie die Weingüter Polz, Sabathi, Pichler-Krutzler, Krug und Kollwentz aus Österreich. Aus Italien kamen unter anderem Braida, Antinori, Biserno, Petrolo und Lageder, Aldinger, Heger und Van Volxem aus Deutschland, sowie Winzer aus Spanien, der Schweiz und der neuen Welt.

Für die entsprechende kulinarische Unterlage sorgen Küchenteams renommierter Top-Hotels und Hauben-Restaurants aus Lech Zürs, die jeweils die Spezialitäten ihrer Stammhäuser als Fingerfood-Kreationen präsentieren werden. Der Grundtenor beruht dabei auf internationaler Küche mit stark regionalem Bezug.

Anzeige