Vor der Developer Week 2016 in Nürnberg – Volle Hütte und volles Programm

0
1289
© Developer Week DWX

Nürnberg, Deutschland (Weltexpress). Nächste Woche beginnt in Nürnberg mit der Developer Week (DWX) eine der größten unabhängigen Entwicklerkonferenzen Europas mit über 200 Sitzungen (gerne auch neudeutsch Sessions genannt), mehr als 150 Referenten und einer Ausstellung mit mehr als 50 Ausstellern, die als Partner der DWX gelten. Auch wenn die Veranstaltung nach Woche klingt, die DWX findet nur vom 20. bis 23. Juni 2016 auf dem Messegelände der Franken-Metropole statt.

Hinter der DWX als Marke steckt das Medien- und Weiterbildungsunternehmens Neue Mediengesellschaft Ulm mbH mit Sitz in München. Die Macher bedienen mit der Marke nach Eigenangaben „diversen Fachkongressen, die Fortbildungsplattform developer-media, die Webseite webundmobile.de und dotnetpro.de, die Fachzeitschriften web & mobile developer und dotnetpro“ und erreichen „mit eBooks, und Apps die Zielgruppe der Software-Entwickler mit profundem Fachwissen, topaktuellen News und wichtigen Kontakten“. Das klingt gut. Wird die Veranstaltung auch gut? Florian Bender, Projektleiter der DWX, freut sich auf alle Fälle über eine „volle Hütte“ und ein „hochkarätiges Programm“.

© Developer Week DWX
© Developer Week DWX

Zwei Höhepunkte haben wir uns rausgesucht. Wie wäre es, Jurgen Appelo, einem Fachmann für Agile und DevOps und „einem der besten Speaker zum Thema Führung“ zuzuhören, der die DWX am Montag, den 20. Juni 2016, eröffnet? Angeblich soll Appelo Tipps geben „wie man durch glückliche Mitarbeiter und Kollegen ein besseres Arbeitsklima schafft, bessere Softwareprodukte abliefert und auch noch schnellere Arbeitsprozesse erzielt“.

Oder Scott Hanselman lauschen? Der Entwickler-Guru dürfte garantiert alle anziehen, wenn er am 22. Juni laut Veranstalter „in seiner Keynote die Entwicklung hin zu JavaScript beleuchtet“. „Scott wird“, versichtert Florian Benden, „einen Tagesworkshop über ASP.NET halten in dem die Teilnehmer lernen, wie und warum ASP.NET von Grund auf zur besten Webentwicklungsplattform für Windows, Mac und Linux umgebaut wurde.“

Schwerpunkt des Konferenzprogramms dürfte in diesem Jahr das Thema „Organisationstechniken“ sein, das weiter ausgebaut wurde und zusätzlich zu Agile wurden, erklärt Bender, „ein ganzer Track zum Thema DevOps aufgenommen“. Hören ist das eine, praktisches Lernen das andere. Dafür sei das neuen Workshop-Format DevSession gut geeignet. Erstmals ist laut Pressemitteilung vom 3. Februar 2016 „das Thema Industry 4.0“ im Programm, „dem der Kongress eine gesamte Vortragsreihe gewidmet hat“.

© Developer Week DWX
© Developer Week DWX

Weiter heißt es darin: „Das Internet of Things (IoT) mit seinen Ausprägungen Industry 4.0 oder Smart Home resultiert in immer komplexer werdenden IT-Projekten. Um diese erfolgreich umzusetzen bedarf es aber nicht nur programmiertechnischer Fertigkeiten, auch das Management und Handling von komplexen Software-Projekten ist eine echte Herausforderung. Um dieser Entwicklung Rechnung zu tragen, hat die Developer Week ihr Programmangebot rund um Agile, DevOps und Co. ausgebaut. Erstmals wird es daher eine eigene Vortragsreihe zum Thema „DevOps“ geben, der ebenfalls neue Track „Projektpraxis“ beleuchtet die in der Praxis häufig auftretenden Probleme rund um das Projektmanagement.

Auch dem Trendthema Industry 4.0 widmet die Developer Week in diesem Jahr große Aufmerksamkeit und hat einen gesamten Track dazu auf die Beine gestellt. Am Montag, den 20. Juni 2016 können interessierte Software-Entwickler von 10.30 Uhr bis 18.30 Uhr ihr Wissen rund um das IoT updaten und lernen, wie z.B. Softwaretechnik den traditionellen Maschinenbau zukünftig ablösen wird und welche Innovationsmotoren das IoT bestimmen.“

Für Interessierte wichtige Links zum Weitersurfen

Webseite: http://www.developer-week.de

Facebook: http://www.facebook.com/DeveloperWeek

Twitter: http://twitter.com/developer_week #dwx16

Anzeige