23.5 C
Deutschland
Donnerstag, 17. August 2017
Schlagworte Zelte

SCHLAGWORTE: Zelte

Toronto Air, das leichte Luftzelt – Ein Schnellaufbau-Tunnelzelt von Frankana Freiko

Berlin, Deutschland (Weltexpress). Sommer auf Sylt. Wie cool ist das denn an heißen Tagen! Nix wie hin auf die nordfriesische Insel, die friesisch herb...

„Camping ist bunt“ bei Frankana Freiko – Der Zubehörkatalog 2017

Berlin, Deutschland (Weltexpress). Immer eine Wonne: aufblasbare Zelte. Damit Menschen, die auf Feldern in Zelten campieren, in der bevorstehenden Saison auf dicke Hose machen...

Daphne und Itzik

Tel Aviv (Weltexpress) - Es klingt wie der Titel eines romantischen Films. „Daphne, Itzig und all die anderen.“ Er beginnt mit einer Freundschaft zwischen zwei jungen Menschen, er ist Anfang dreißig, sie Mitte zwanzig. Dann streiten sie sich. Er geht. Sie bleibt.

Syrische Flüchtlinge in der Türkei

Antalya-Alanya (Weltexpress) - Die Zahl der Menschen, die aus Syrien flüchten und in der Türkei Schutz suchen, steigt ständig an.

Schwedisch Lappland: Wintertraum aus Eis und Schnee

Düsseldorf (Weltexpress) - Ursprüngliche Natur - klirrender Frost - weiße Unendlichkeit ”¦ und eine Spur von Unwirklichkeit: Die kalte Jahreszeit in Lappland. Das ist Winter, wie man ihn in Mitteleuropa schon lange nicht mehr kennt. Tief verschneite Landschaften laden zu nordischen Aktivitäten ein. Nirgendwo in der Welt kann der arktische Winter angenehmer als hier erlebt werden, mit komfortablen Unterkünften, guter Infrastruktur und einem Kaleidoskop von ungewöhnlichen, ja exotischen Erlebnissen, schließlich schafft kaltes Wetter Gelegenheiten für neue, unbekannte Abenteuer.

Nur selten kommen Fremde vorbei – Der Anti-Atlas in Marokko: Eine...

Frankfurt am Main (Weltexpress) - Wenn sich die Nacht über die Wüste senkt, gehen am Himmel die Lichter an. Hier funkelt das Firmament besonders schön. Es ist fast wie Weihnachten, als würden nach und nach Kerzen am Christbaum angezündet. Die Sterne leuchteten wie bunte Lichter, obwohl es noch nicht richtig dunkel ist. Sie formten sich zu unbekannten Sternbildern, rotteten sich zur Milchstraße zusammen. Sternschnuppen zogen ihre Schweife über das schwärzer werdende Firmament. Wir saßen einfach nur da, erzählten uns Geschichten. Einer nach dem anderen. Und jeder hörte dem anderen zu. In diesen Stunden fühlten wir uns den Berbern verwandt, deren Gemurmel zu uns herüberdrang. Was sie sich wohl Abend für Abend erzählten? Als schließlich vor lauter Sternen kein Bild mehr zu erkennen war, merkten wir, wie bitter kalt es geworden war und gingen zu den anderen in unser Zelt.

Meist gesehen

Top-Nachrichten