15 C
Deutschland
Sonntag, 24. September 2017
Schlagworte Suppe

SCHLAGWORTE: Suppe

Nordkoreanische Verhältnisse in der SPD oder Broder als Formel-1-Fahrer verhindern

Berlin, Deutschland (Weltexpress). Schon die Inszenierung der Inthronisierung von Martin Schulz als Kandidat der Sozialdemokratischen Partei Deutschland - man muss es einmal ausschreiben, damit...

Der „König der Löwen“ in Karow – Zu Besuch im „märchenhaften...

Berlin, Deutschland (Weltexpress). Wenn “Tony Roma`s“ eine Legende unter den Restaurants mit Ribs ist, die 1972 in Miami mit Babybackribs begann, dann ist „Das...

Ein König, zwei Köche und jede Menge Enten – Palazzo ist...

Berlin, Deutschland (Weltexpress). Immer wenn die Tage kürzer werden und der Herbst in den letzten Zügen liegen, wird in Berlin ein Zelt aufgeschlagen. In...

Super Sushi Olé! – „All you can eat“ im Sushi Circle...

Berlin, Deutschland (Weltexpress). Nachdem wir zuletzt im Februar 2015 in einem Original-Sushi-Cirle saßen und aßen, und zwar in dem als „guter Berlinale-Imbiss“ bestens bekannten...

Anregendes zum Essen und Aufregendes als Bühnenprogramm – Alle Jahre wieder...

Berlin, Deutschland (Weltexpress). Alle Jahre wieder bitten Hans-Peter Wodarz und Kolja Kleeberg in der Hauptstadt der Deutschen zu Tisch. Davon stehen ein paar Dutzend in einem geräumigen wie gemütlichen Spiegelzelt. Das Zelt steht nicht mehr beim Haupt- sondern erstmals beim Ostbahnhof. Dafür stehen wie immer viele, viele Kerzen auf den Tischen, die angenehmes Licht und Wärme geben.

Weihnachtliche Schmankerl im festlich dekorierten Restaurant Maximilians Berlin

Berlin, Deutschland (Weltexpress). Alle Jahre wieder werden im Maximilians in der Berliner Mitte neben allgemeinen Angeboten vom Paulaner Bier bis zur Brotzeit mit Obazda und allerlei anderen Köstlichkeiten Besonderes geboten. In der Weihnachtszeit sind es „Weihnachtliche Schmankerl“, welche den „Bajuvarischen Schmankerl“ den Rang abzulaufen scheinen.

Die Steak Company – Ein kulinarischer Schatz in Pankow

Berlin (Weltexpress). Für die einen ist Pankow Pankoff und für die anderen ist der Berliner Stadtteil im Urstromtal der Panke, einem Nebenfluß der Spree, hipp. Hoppla. Warum das? Weil Pankow einerseits noch seinen alten Dorfkern aus den wilden Wurzeljahren Anfang des 13. Jahrhunderts, als Pankow als Angerdorf von Deutschen gegründet wurde, ja, die Dorfkirche aus dem 15. Jahrhundert steht noch heute, aufweist, andererseits die Gründer- wie auch die DDR-Jahre ins Auge stechen. Zwar wurden im Laufe der Jahrhunderte aus Hufen hohe Häuser, aus Krugen knorckige Kneipen, doch Pankow bietet von allem etwas und auch Internationalität.

Best Steaks In Berlin – Mittags im Marriott Midtown Grill

Berlin (Weltexpress) - Im Berliner Marriott Hotel sei alles „im grünen Bereich“, teilt man uns mit und verweist darauf, daß man sich nicht nur einkaufen kann, also ein Zimmer buchen, sondern von verursachten Umweltbelastungen, die mit der Buchung im Zusammenhang stehen, auf „freikaufen“ kann. Dem Kongressveranstalter wird mithilfe von Veranstaltungsplanern der Kohlendioxid-Ausstroß seiner Veranstaltung ausgerechnet – und mittels Kompensations-spende an das „Juma“-Regenwaldprojekt der Hotelgruppe, einem 560.000 Hektar großen und gefährdeten Teil des brasilianischen Amazonasgebiets, ausgeglichen.

Ein eritreisch-äthiopischer Abend mir Huhn, Schwein und Rind im Afrika-Restaurant „Savanna“

Berlin (Weltexpress) – Die Savanna ist die englische Übersetzung von Savanne und liegt im Osten von Berlin. Wer hätte das gedacht. Doch die Savanne, die wir meinen, ist ein afrikanisches Restaurant namens Savanna. So weit wie die Ebene zwischen Regenwald und Wüste ist auch das Angebot, das wir schwer eingrenzen können. Falsch ist auf keinen Fall zu behaupten, dort würde afrikanische Küche geboten. Richtig gut sind sogar die äthiopisch-eritreischen Köstlichkeiten, denn der Mann hinter der Savanna stammt von Eltern aus Eritrea, wurde jedoch als Jonas Gebreselassi in Äthiopien geboren.

Meist gesehen

Top-Nachrichten