1.5 C
Deutschland
Montag, 24. April 2017
Schlagworte Ökonomie

SCHLAGWORTE: Ökonomie

Mexiko: Neuer PRI-Gouverneur Alejandro Murat Hinojosas tritt sein Amt in Oaxaca...

Berlin, Deutschland (Weltexpress). In den frühen Morgenstunden des 1. Dezembers 2016 erfolgte die Amtseinführung Alejandro Murat Hinojosas als Gouverneur des südmexikanischen Bundesstaates Oaxaca. Damit...

Enteignen! – Das Problem der gesellschaftlichen Ungleichverteilung, und wie man es...

Berlin, Deutschland (Weltexpress). Das Thema Ungleichverteilung von Reichtum beherrscht internationale Debatten, dicke Bücher sind dazu erschienen, unendlich viele Kommentare und Artikel entstanden, es hat...

„Rassismus, Rechtsruck, Repression“ – Zur Ethecon-Tagung 2016 am 19. November in...

Berlin, Deutschland (Weltexpress). Die Ethecon-Stiftung Ethik und Ökonomie veranstaltet wieder ihre jährliche Stiftungstagung. Am Samstag, den 19. November 2015, sollen sich von 14 bis...

Monsanto vor Gericht – Vor dem Monsanto-Tribunal in Den Haag

Berlin, Deutschland (Weltexpress). Dass in der Branche der chemischen Industrie derzeit die Wogen hochschlagen, das sieht selbst der Einäugige. In keiner Branche wird weltweit...

12 Euro oder 5 Stunden? – Die Lügen der Linkspartei als...

Berlin, Deutschland (Weltexpress). Lauschen Langweiler und solche, die es werden wollen, den lauen Worten von Linken aus der gleichnamigen Partei, was vor Parlamentswahlen häufiger...

Die anglo-amerikanischen Truppen müssen sofort unser Land verlassen

Berlin, Deutschland (Weltexpress). Nach dem Referendum über den Verbleib oder Ausstieg aus der Europäischen Union (EU) und der Entscheidung für den Brexit sollten die...

Sardinien-Abend in Berlin mit bunten Bildern und grauer Mischpoke – Ein...

Berlin, Deutschland (Weltexpress). Dass Sardinien „ein faszinierendes und bezauberndes Land“ sei, wie auf der Einladung zu einem Sardinien-Abend in Berlin zu lesen steht, das...

Aktuelle Konjunktur- und Krisentheorien – ein kritischer Überblick

Berlin, Deutschland (Weltexpress). Der kritische Überblick thematisiert zunächst das neoklassische und das keynesianische Krisenverständnis. Danach werden Aspekte der Marxschen Krisentheorie erwähnt, um anzudeuten, in welchem Umfang heutige Analysen hinter Erkenntnissen zurückfallen, die längst gemacht worden sind. Statt das Wissen über Krisen vermehrt zu haben, ist in der Geschichte der Krisentheorie ein Niedergang festzustellen. Das gilt auch für linke Krisentheorien. Dazu zählen die linkskeynesianische Unterkonsumtionstheorie und die Theorie vom finanzmarktgetriebenen Kapitalismus. Im Anschluss an die Theorie der Memorandum-Gruppe werden die Krisenerklärung des staatsmonopolistischen Kapitalismus von Lucas Zeise und die Beiträge von Michael Heinrich und von der Krisis-Gruppe analysiert. Zum Schluss sollen die gängigen linken Krisentheorien mit den Krisenauffassungen des bürgerlichen Mainstreams verglichen werden.

Neue Landnahme? Die falschen VerehrerInnen Rosa Luxemburgs – eine Schwindelhochzeit

Berlin, Deutschland (Weltexpress). Die Linke tut sich schwer mit dem Erbe Rosa Luxemburgs. Rechte Sozialdemokraten würden damit am liebsten gar nichts zu tun haben. Das revolutionäre Erbe empfinden sie als unangenehme Belastung ihrer eigenen Tradition, die darin besteht, die Lohnabhängigen in das kapitalistische System zu integrieren. Mit der Niederschlagung der deutschen Revolution und der Ermordung von Luxemburg und Karl Liebknecht lieferten sie den historischen Beweis, dass sie bereit sind, entschlossene Kämpfe gegen das Lohnsystem im Blut zu ersticken.

David Rothkopf: Soziale Ungleichheit ist gefährlicher für US-Amerikaner als Islamischer Staat

Washington, USA (Weltexpress). Eine reale Gefahr für die USA stellt die wachsende Vermögensungleichheit und nicht die Bedrohung seitens der Terrorgruppe Islamischer Staat (IS) dar, schreibt der Chefredakteur des US-Magazins Foreign Policy, David Rothkopf.

Meist gesehen

Top-Nachrichten