1.5 C
Deutschland
Montag, 24. April 2017
Schlagworte Lohn

SCHLAGWORTE: Lohn

Vom Leben und Sterben auf und abseits der Rennstrecken – Zum...

Berlin, Deutschland (Weltexpress). Mit Lohnschreiber Elmar Brümer und Lohnfotograf Ferdi Krähling legen laut Bielefelder Verlag Delius Klasing "zwei Kenner der Motorsportszene" ein Werk vor,...

Enteignen! – Das Problem der gesellschaftlichen Ungleichverteilung, und wie man es...

Berlin, Deutschland (Weltexpress). Das Thema Ungleichverteilung von Reichtum beherrscht internationale Debatten, dicke Bücher sind dazu erschienen, unendlich viele Kommentare und Artikel entstanden, es hat...

12 Euro oder 5 Stunden? – Die Lügen der Linkspartei als...

Berlin, Deutschland (Weltexpress). Lauschen Langweiler und solche, die es werden wollen, den lauen Worten von Linken aus der gleichnamigen Partei, was vor Parlamentswahlen häufiger...

Informieren, wenn sich Nachwuchs ankündigt

Bonn, Deutschland (Weltexpress). Kinder kommen seit einigen Jahren immer weniger in Deutschland an, die Geburtenrate ist dramatisch gesunken. Und dennoch: Kinder sind ein großes...

Hochschullehrer sind unfolgsam – Bundesweiter Aktionstag gegen sittenwidrige Arbeits- und Lebensbedingungen

Berlin, Deutschland (Weltexpress). Lehrbeauftragte an Musikhochschulen und Sprachzentren protestieren am 6. November bundesweit mit einem Aktionstag unter der Losung: Prekär ist nicht fair! gegen sittenwidrige Arbeits- und Lebensbedingungen.

Referendum: Schweizer lehnen höchsten Mindestlohn der Welt ab

Bern, Schweiz (Weltexpress). Die Mehrheit der Schweizer hat bei einem Referendum den von den Gewerkschaften vorgeschlagenen "Rekord-Mindestlohn" abgelehnt. Laut Hochrechnungen stimmten nur 23 Prozent am Sonntag dafür, dass Arbeitnehmer mindestens 22 Franken (rund 18 Euro) pro Stunde verdienen sollen, meldet AFP.

Die halbierte Lohnerhöhung – Die Orchestermusiker haben einen neuen Tarifvertrag, der...

Berlin, Deutschland (Weltexpress). Heute beginnen in Köln die Tarifverhandlungen für die deutschen Kulturorchester für 2014. Es geht um drei Prozent mehr Lohn, mindestens um 9o Euro, für die Mitglieder der Orchester der Städte und Kreise und um 2,95 Prozent für die sogenannten Staatsorchester, die von den Landesregierungen finanziert werden.

Phoenix-Umfragen zur Bundestagswahl: Hohe Mieten, Wohnungsnot, Zukunft des Euro und Bürgerbeteiligung...

Bonn / Berlin (Weltexpress): Die hohen Mieten und die Wohnungsnot, die Zukunft des Euro, der Mindestlohn, Wege aus der Wirtschafts- und Finanzkrise und die Energiewende: So lauten die Top-Themen, die den Bürgern vor der Bundestagswahl am 22. September am meisten unter den Nägeln brennen.

Rentenreform verabschiedet, aber die Franzosen wollen weiterhin demonstrieren

Chartrés (Weltexpress) - Die in den letzten Wochen noch so heiß in Öffentlichkeit und Medien diskutierten Massenproteste und Streiks ebben allmählich ab. Präsident Sarkozy konnte die Rentenreform im französischen Senat durchsetzen. Davor stand Frankreich im Fokus Europas. Der Unmut der Bevölkerung über die Heraufsetzung des Rentenalters war so groß, dass 3,5 Millionen Franzosen auf die Straße gingen, Tankstellen blockierten und streikten. Aus Chartrés berichtet Kilian Marek.

Ein Herz für Bankster – Deutschland »hilft« den Griechen

Berlin (Weltexpress) - Es ist das Ergebnis neoliberaler Wirtschaftstheologie: Wie in den anderen EU-Staaten sind auch in Griechenland die Reichen reicher und die Armen ärmer geworden. Und jetzt sollen die Lohnabhängigen noch mehr für die Krise zahlen. Die Rezepturen, die allerseits zur Genesung der griechischen Wirtschaft verschrieben werden, gleichen denen, die bereits vor zwei Jahren Lettland aufgezwungen wurden. Dort ist das Bruttoinlandsprodukt inzwischen um fast ein Viertel geschrumpft. Die Arbeitslosigkeit ist auf über 20 Prozent gestiegen, Schulen und Krankenhäuser wurden geschlossen, Renten, Kindergeld, Löhne und Gehälter radikal gekürzt. Dennoch ist das Budgetdefizit hoch geblieben und keine Besserung in Sicht. Diese Massenverelendung ist nun der Masterplan für Griechenland. Mit den solchermaßen »eingesparten« Mitteln sollen den internationalen Banken die Schulden zurückgezahlt werden, die die griechische Bourgeoisie »im Namen des Volkes« gemacht hatte.

Meist gesehen

Top-Nachrichten