10.5 C
Deutschland
Montag, 23. Oktober 2017
Schlagworte Landwirtschaft

SCHLAGWORTE: Landwirtschaft

Mexiko: Tortillas mit Genmais und Glyphosat verunreinigt

Berlin, Deutschland (Weltexpress). Mexiko wurde dieses Jahr nicht nur von verheerenden Wirbelstürmen und Erdbeben heimgesucht, auch eine der Grundfesten der mexikanischen Kultur ist in...

Mexiko: Kleinbauern informieren sich auf Kuba über Öko-Landbau

Oaxaca, Mexiko (Weltexpress). Mitte Januar ist eine Gruppe mexikanischer Kleinbauern an Bord des Greenpeace-Schiffes Rainbow Warrior nach Kuba gereist. Die Mitglieder der Gruppe stammen...

„Mehr Tierwohl – geschafft“ oder Dumme Sprüche, dreiste Lügen und ein...

Berlin, Deutschland (Weltexpress). Momentan ist der "christ-soziale" Christian Schmidt, der für mehr Schweinefleisch an Schulen plädiert und "vegane Schnitzel" verbieten will, der Bundesbauernminister in...

Über das „Wohlergehen der Pferde“ – „Horse Team Work“ im WELTEXPRESS-Exklusivinterview

Mittenaar-Bellersdorf, Deutschland (Weltexpress). Bernd Paschel sprach mit PferdefreundInnen der Gruppe Horse Team Work (HTW). Paschel: Liebe HTW- PferdefreundInnen. Die Ethischen Grundsätze der FN für Pferdefreunde,...

Sizilien einmal ländlich – Agritourismus und Historie südöstlich des Ätna mit...

Ragusa, Val di Noto, Sizilien (Weltexpress). „Kennt Ihr das Land, wo die Orangen reif sind?“ Schon in der Einflugschneise über Catania, am Ätna vorbei, grünt es grün und diese wohlschmeckenden orangenen Kugeln prangen prall daran, während sich in Nordeuropa die Natur im März erst noch ihren Weg in den Frühling bahnen muss.

Das neue Gold: Ackerland

Berlin (Weltexpress) - Täglich wächst die Weltbevölkerung um etwa 200 000 Menschen, die in der Zukunft alle ernährt werden müssen. Zudem werden immer mehr Menschen einen Weg aus der Armut finden und sich somit weltweit am Nahrungsmittelkonsum beteiligen können. Experten sehen den Agrarsektor mittelfristig mit hohen Ertragschancen noch vor Gold, Öl und Mineralien.

Indiens BIP-Wachstum verlangsamt sich, bleibt aber „beeindruckend“

Neu-Delhi (Weltexpress) - Das indische BIP-Wachstum wird sich im Finanzjahr 2011/2012 (am 1. April 2011 begonnen) im Vergleich zum Vorjahr von 8,5 Prozent auf 8,2 Prozent verlangsamen.

Liebe Kartoffel, böse Kartoffel – Colline Serreaus Dokumentation „Good Food...

Berlin (Weltexpress) - "Es sind schon viele Filme über Katastrophenszenarien gedreht worden, die als warnende Appelle verstanden werden wollten.“, stellt Coline Serreau ihrer Dokumentation voran. „Sie haben ihre Berechtigung gehabt, doch jetzt ist es an der Zeit, den Blick darauf zu richten, dass es auch Lösungen gibt.” Die hat "Good Food – Bad Food", glaubt die französische Regisseurin, die ihrer cineastischen "Anleitung für eine bessere Landwirtschaft" in einer ambitionierten Reportage proklamiert.

Gentechnik-Skandal: Greenpeace deckt Aussaat von illegalem Gen-Mais auf

Berlin (Weltexpress) - In Deutschland ist der Anbau von gentechnisch verändertem Mais seit 2009 verboten. Dennoch wächst in diesem Frühjahr auf bis zu 3000 Hektar – dies entspricht 3000 Fußballfeldern – Mais der Firma Pioneer Hi-Bred, der mit Gen-Mais verunreinigt ist. Greenpeace hat den Saatgut-Skandal jetzt aufgedeckt. Das Saatgut wurde verkauft und ausgesät, obwohl das zuständige Landwirtschaftsministerium in Niedersachsen seit Anfang März von der Verunreinigung wusste.

Saatgut mit Gen-Mais verunreinigt – Greenpeace und Bioland legen Liste betroffener...

Hamburg/Mainz (Weltexpress) - Importierte Mais-Saaten sind zum Teil mit Gen-Mais verunreinigt. Dies ist das Ergebnis von stichprobenartigen Saatgut-Untersuchungen der Bundesländer, die Greenpeace und Bioland heute veröffentlichen. 13 Bundesländer testen jedes Frühjahr Mais-Proben auf gentechnische Verunreinigungen, neun haben bis heute ihre Ergebnisse mitgeteilt: In Nordrhein-Westfalen, Thüringen, Schleswig-Holstein, Hessen, Brandenburg, Bayern und Baden-Württemberg wurden die Behörden fündig. Greenpeace und Bioland haben die Ergebnisse nach dem Umweltinformationsgesetz abgefragt, Hersteller und Sorten-Bezeichnungen der verunreinigten Saaten werden heute auf den Internetseiten der Vereine veröffentlicht. Im Hinblick auf die Häufung von Verunreinigungen in Saatgut fordern Greenpeace und Bioland umfassendere Kontrollen und rechtzeitige Veröffentlichungen der Ergebnisse vor der Mais-Aussaat.

Meist gesehen

Top-Nachrichten