6 C
Deutschland
Samstag, 18. November 2017
Schlagworte Goethe-Universität

SCHLAGWORTE: Goethe-Universität

Hessisches Landgestüt Dillenburg vor dem Aus – Dokumentation: Offener Brief an...

Karben, Hessen, Deutschland (Weltexpress). Am 12. Juli 2017 wurde ein zweiter Artikel zum Thema "Schließung des Landgestüt Dillenburg in der 'Frankfurter Rundschau' (FR) mit...

Mit dem Spielen und der Spieltheorie begann er an der Frankfurter...

Frankfurt am Main (Weltexpress) - Der Zeitpunkt paßt gut, denn heute beginnen die jährlichen Auszeichnungen mit den Nobelpreisen, der erste traditionell für Medizin. Nein, Reinhard Selten, der am 5. Oktober 1930 in Breslau geborene Volkswirt und Mathematiker hatte einen anderen erhalten. Es war im Jahr 1994, als er als bisher einziger Deutscher, allerdings im Verbund mit John Forbes Nash und John Harsanyi, den Wirtschaftsnobelpreis erhielt, für die gemeinsam erbrachte und erfolgreiche Entwicklung der Spieltheorie. Morgen also feiert er den achtzigsten Geburtstag und das war für die Universität Frankfurt Anlaß an seine Anfänge hier zu erinnern, die stark mit dem Auf- und –Ausbau der Hochschule zu tun haben.

Stabwechsel vom Ex- und WiederBanker an den ehemaligen Chef des Frankfurter...

Frankfurt am Main (Weltexpress) - Warum er aufhört? Hilmar Kopper, der von 1989 bis 1997 Vorstandssprecher der Deutschen Bank war und 75 Jahre wird. Drei Gründe nannte er, die plausibel klingen: nach achteinhalb Jahren erfolgreicher Aufbauarbeit des Freundesvereins soll ein anderer ran, den hat er mit seinem bisherigen Vorstandsmitglied Wilhelm Bender auch gefunden, er selbst hatte sich in seinem eigenen Gewerbe, dem Bankwesen, bereit erklärt, der daniederliegenden Norddeutschen Landesbank (Nord/LB) – „Die haben so ungefähr alles falsch gemacht, was man falsch machen kann“ – auf die Beine zu helfen, was vollen Einsatz braucht. Daß er mit der gleichen Intensität der Frankfurter Universität so lange Jahre als Zuträger und Helfer gedient habe, hob Universitätspräsident Werner Müller-Esterl hervor: „Er war Anreger, Ratgeber, Mahner, Prüfer, aber vor allem Freund“. Der ab 1. April neue Vorstandsvorsitzende der Freundesvereinigung, Wilhelm Bender, sieht als wichtigste Aufgabe an, die Qualitäten der Goethe-Universität noch sichtbarer werden zu lassen.

„Unworte bereiten Untaten den Boden“ – Unwort des Jahres 2009 von...

Frankfurt am Main (Weltexpress) - Am 19. Januar 2010 ist es wieder so weit. Dann werden von Professor Horst Dieter Schlosser an der Frankfurter Universität die Unwörter des Jahres 2010 vorgeführt und das als Sieger ausgewählte dadurch beschimpft. Dazu können seit der Prämierung des letzten Unwortes für das Jahr 2008 „notleidende Banken“ nun bis zum 11. Januar unter unterer Adresse noch Vorschläge gemacht werden. Dazu gleich mehr. Erst einmal muß man für sich klären, was ein Unwort überhaupt ist. Ein Wort nämlich, das es besser nicht gäbe, weil mit ihm ein Sachverhalt gekennzeichnet oder eine Person in einer Art und Weise angesprochen wird, die sprachlich die Sache verdrehend darstellt oder Menschen verletzend und verleumderisch vorführt. Und weil wir Deutschen aus geschichtlicher Erfahrung wissen, daß Worten Taten folgen, hatte Bundespräsident Johannes Rau zum Jahrtausendanfang in seiner Berliner Rede im Mai 2000 Recht getan, uns folgende Aussage ins gesellschaftliche Stammbuch zu schreiben: „Wer sich über die Untaten aus Fremdenfeindlichkeit empört, der darf die Unworte nicht überhören oder gar selber gebrauchen, die viel zu häufig die Runde machen. Unworte bereiten Untaten den Boden.“

Meist gesehen

Top-Nachrichten