-1.5 C
Deutschland
Dienstag, 12. Dezember 2017
Schlagworte Ermittlungen

SCHLAGWORTE: Ermittlungen

„Merkel, mach` den Mund auf!“ oder Warum verweigerte die Bundesregierung Auskünfte...

Karlsruhe, Berlin, Deutschland (Weltexpress). Erinnert sich noch jemand an das Terrorattentat am 26. September 1980 in München? Vor dem Haupteingang des Münchner Oktoberfests explodierte...

Bauernopfer und Freikäufe reichen nicht – Bosch gerät zunehmend in den...

Berlin, Deutschland (Weltexpress). Die Wut wächst. Die Empörung in der Berliner Republik über die Lügen und den Betrug bei Autobauern im Lande nimmt kein...

Mutmaßlicher BVB-Bomber gefasst – Töten und Verletzen aus Habgier?

Dortmund, Deutschland (Weltexpress). Der Angriff mit drei Bomben auf den BVB am Abend des 11. April 2017 ist über eine Woche her. Am Freitagmorgen...

Anschlag oder Amokfahrt in Berlin? – Auf der Suche nach dem...

Berlin, Deutschland (Weltexpress). Nach dem Anschlag gestern gegen 20 Uhr in Berlin mit einem Dutzend Toten und 50 Verletzten sucht die Berliner Polizei nach...

Ist der Verdacht auf organisierten Betrug und Protokollfälschungen beim Kölner U-Bahnbau...

Köln (Weltexpress) - Den 3. März 2009 wird niemand im Rheinland und schon gar nicht in Köln jemand vergessen: Da stürzte das Kölner Stadtarchiv in der Severinstraße ein, dort, wo unter der Erde seit langem eine U-Bahn gebaut wurde. Sofort kamen Hinweise auf, dass der U-Bahnbau etwas mit diesem völlig unerwarteten Einsturz des eigentlich relativ neuen Gebäudes zu tun haben könnte, bei dem zwei junge Männer zu Tode kamen. Entsetzen im Rheinland, Entsetzen bei der Stadt. Und nun, fast ein Jahr später und nach umfangreichen Untersuchungen verdichtet sich der Verdacht, dass es sich hier um einen organisierten Betrug handeln soll. Wie der «Kölner Stadt-Anzeiger» (Montagausgabe) berichtet, sind mittlerweile falsche Vermessungsprotokolle für 28 Schlitzwand-Lamellen der Gruben Waidmarkt, Heumarkt und Rathaus entdeckt worden.

Meist gesehen

Top-Nachrichten