7.5 C
Deutschland
Donnerstag, 23. März 2017
Schlagworte Enteignung

SCHLAGWORTE: Enteignung

Enteignen! – Das Problem der gesellschaftlichen Ungleichverteilung, und wie man es...

Berlin, Deutschland (Weltexpress). Das Thema Ungleichverteilung von Reichtum beherrscht internationale Debatten, dicke Bücher sind dazu erschienen, unendlich viele Kommentare und Artikel entstanden, es hat...

Eine Hass-Liebe – Michael Moores Dokumentarfilm “Kapitalismus: Eine Liebesgeschichte”

Berlin (Weltexpress) - Vor zwanzig Jahren drehte Michael Moore, der Filmemacher, den Amerikas Konservative am Liebsten hassen, seine herausragende Dokumentation “Roger & Me”. Zum Jubiläum holt Moore wieder zum Rundumschlag aus gegen alles, worüber er und seine Anhänger sich gerne und zu Recht aufregen: Konzerne, korrupte Politiker und Oberschurke George W. Bush. Grund zum Feiern hat Moore dabei wenig. Die Bush-Regierung ist abgewählt. Der von Moore unterstützte Barack Obama ist US-Präsident. Verständlich, dass der Regisseur um seinen Lebensunterhalt fürchtet. “Kapitalismus: Eine Liebesgeschichte” erinnert an eine nie angenommene Ergänzung der amerikanischen Grundrechte Theodore Roosevelts. Diese “Second Bill Of Rights” garantiert jedem Bürger das Recht auf Arbeit. In “Capitalism: a Love Story” beschäftigt sich Michael Moore mit der Wirtschaftskrise und profitiert auf seine Weise beruflich von ihr.

Raub und Restitution – Serie: Kulturgut aus jüdischem Besitz von 1933...

Frankfurt am Main (Weltexpress) - Nein, man mag es nicht glauben, aber leider ist es wahr. 64 Jahre nach dem Ende des 2. Weltkrieges und dem offiziellen Verschwinden des NS-Staates ist der Teil des Unrechts, der um geraubte Kunst geht, immer noch nicht aufgearbeitet, sind die gehorteten Gegenstände oder die in fremden Privatbesitz angeeigneten immer noch nicht ihren rechtmäßigen Besitzern zurückgegeben. Auf den Zeitablauf von 64 Jahren ist bei der sehr würdigen Eröffnung der Ausstellung im Jüdischen Museum keiner eingegangen. Sind wir alle schon so daran gewöhnt, daß das kein Ende nimmt? Kulturdezernent Felix Semmelroth hat noch einmal darauf hingewiesen, daß es bei der Restitution nicht nur um Gemälde geht. Die stehen dann, wenn es um bekannte Maler geht, mit Millionenbeträgen in der Zeitung. Aber von den Bibliotheken, den geraubten, von den Musikinstrumenten, von den jüdischen Kultgegenständen, von der übrigen Kunst wird öffentlich kaum geredet.

Meist gesehen

Top-Nachrichten