24 C
Deutschland
Donnerstag, 20. Juli 2017
Schlagworte Eisler

SCHLAGWORTE: Eisler

Lebenspfade jüdischer Komponisten – Premiere des Festivals NEW LIFE in Berlin

Berlin, Deutschland (Weltexpress). In das Jahr 2017 fällt der 120. Geburtstag Paul Ben-Haims, mit bürgerlichem Namen Paul Frankenburger, geboren 1897 in München. Bereits 1931...

Bestandsgarantie der »vier Mächte« – Das Deutsche Symphonie-Orchester Berlin feierte seinen...

Berlin, Deutschland (Weltexpress). In Politikerreden kann man manchmal »zwischen den Zeilen« hören, was dahinter steckt. So konstatierte der Regierende Bürgermeister von Berlin, Michael Müller...

Gesicht und Gesichter – Die Burg Beeskow zeigt Helden und »Helden«...

Berlin (Weltexpress) - Auf der Burg Beeskow trifft man zur Zeit viele alte Bekannte. Seit Oktober sind dort die »Helden auf Zeit. Porträts aus dem Kunstarchiv Beeskow« zu sehen. Genauer gesagt: 44 Porträts aus der DDR – Konterfeis von Arbeitern, Ärzten, Künstlern, Politikern, Kindern und Alten. Keine Auswahl, die repräsentativ sein soll für die Porträtkunst in der DDR . Nach diesem Prinzip ist das Archiv nicht aufgebaut worden. Der Bestand war seinerzeit zufällig zusammen gekommen, als der letzte Kulturminister des Landes, Herbert Schirmer, die im Auftrag von Parteien und Massenorganisationen, von Betrieben und LPG entstandenen Kunstwerke bei der Auflösung der politischen und wirtschaftlichen Strukturen im Jahre 1990 auf der Burg in Sicherheit brachte: 23 000 Gemälde, Plastiken, Grafiken und kunstgewerbliche Arbeiten. Zunächst Sondervermögen, wurden die Kunstwerke aus Berlin, Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern im Kunstarchiv Beeskow vereinigt.

Meist gesehen

Top-Nachrichten