6 C
Deutschland
Sonntag, 19. November 2017
Schlagworte Eisern

SCHLAGWORTE: eisern

Alles auf Rot – ein inniges Buch über den 1. FC...

Berlin, Deutschland (Weltexpress). Die beiden Schriftsteller Jan Böttcher und Frank Willmann haben knapp dreißig Kollegen und Kolleginnen gesucht, um mit ihnen ein Wagnis einzugehen....

1. FC Union Berlin – Hurra, Hurra, die Schwaben, die sind...

Berlin, Deutschland (Weltexpress) Erstmals stellte sich der Verein für Bewegungsspiele aus der baden...

Kein Fortune mit der Fortuna aus Düsseldorf – Der 1. FC...

Berlin, Deutschland (Weltexpress). Bunte Blätter fallen, Herbst in der Berliner Wuhlheide und wieder zurück im Tagesgeschäft, der 1. FC Union empfing am 11. Spieltag...

Die Kinderlein kommen – Berliner Orchester verkürzen alle Jahre wieder die...

Berlin, Deutschland (Weltexpress). Weihnachten gibt es nur einmal im Jahr, und das ist auch genug. Die Chose hat jedoch einen erfreulichen Nebeneffekt: All überall rücken die Kinder ins Zentrum des Interesses. Aus vielerlei Gründen konzentrieren wir uns hier auf geistige Genüsse, das heißt, auf die musikalischen Leckerbissen und den Ohrenschmaus, den die Berliner Orchester speziell in der Vorweihnachtszeit für »die großen Ohren der Kleinen« bereithalten. Der Wermutstropfen im Glühwein: Die Nachfrage ist immer größer als das Angebot. Die Tickets sind im Handumdrehen ausverkauft. Da heißt es – im nächsten Jahr noch früher ins Internet sehen und an der Kasse stehen.

Lila Wand durchbohrt – Der 1. FC Union Berlin gewinnt mit...

Berlin, Deutschland (Weltexpress). Die Zweitliga-Kicker des des 1. FC Union Berlin gewannen heute nachmittag ihr Heimspiel gegen den FC Erzgebirge Aue knapp, aber hochverdient mit 1:0 und verteidigten ihren zweiten Tabellenplatz. Vor 20 541 zahlenden Zuschauern ging gleichzeitig das 1500. Pflichtspiel seit Gründung des Vereins sowie das 250. Zweitligaspiel über den Rasen. Ein guter Tag für eine Siegesfeier.

Eine Woche Lebensqualität gewonnen – 1. FC Union Berlin gegen SV...

Berlin, Deutschland (Weltexpress). Am Ende geht Simon Terodde auf den recht einsam scheinenden Manuel Riemann zu und tätschelt ihm tröstend den Nacken. In der 47. Minute hatte der Stürmer dem Sandhäuser Torhüters einen von drei Treffern ins Netz gelegt, die zu einem klaren 3:0-Erfolg seines 1. FC Union gegen den SV Sandhausen führten.

Bambule an der Wuhle – Eisern Union gegen St. Pauli im...

Berlin / Deutschland (Weltexpress). Für den Sonnabendnachmittag an der Alten Försterei ist Riesenstimmung diesmal absolut vorprogrammiert. Das ist zwar bei Heimspielen des 1. FC Union keine besondere Meldung, aber wenn als Gast der FC St. Pauli kommt, dann ist höchste Steigerung angesagt. Die Bude an der Wuhlheide ist natürlich voll. 21 717 Karten sind über den Kassentisch gegangen. Das ist Zuschauer-Rekord für ein Union-Heimspiel in der zweiten Liga. Klar auch, dass die Gäste ihr gesamtes Kontingent ausgeschöpft haben.

Heißer Abend an der Alten Försterei erwartet zum Flutlichtspiel der 2....

Berlin / Deutschland (Weltexpress). Der vierte Spieltag in der 2. Fußball-Bundesliga ist so gut wie gegessen, lediglich das für Berlin wichtigste Treffen steht noch aus. Heute Abend um 20. 15 Uhr empfängt der 1. FC Union an der Alten Försterei Fortuna Düsseldorf.

Erleichterung an der Alten Försterei – 1. FC Union Berlin –...

Berlin (Weltexpress) - Noch lange nach dem Abpfiff des Schiedsrichters Thorsten Schriever aus Dolmen im Land Wursten feierten die Union-Fans ihre Mannschaft. Endlich der erste Sieg in der neuen Saison und das noch gegen einen vermeintlichen Angstgegner.

Foul in Abseitsposition – Zersetzungsattacke gegen den Chef des 1. FC...

Berlin (Weltexpress) - Eigentlich schien mit dem Saisonbeginn der zweiten Fußballbundesliga und kurz vor dem Start der ersten Liga das Sommerloch für die Hauptstadtpresse gefüllt zu sein. Doch die Berliner Zeitung fand noch eine Lücke und legte eine Schippe drauf. In einer geballten Ladung enthüllte sie die Sensation: Der Präsident des 1. FC Union Dirk Zingler - ein einstiger Stasi-Mitarbeiter.

Meist gesehen

Top-Nachrichten