10.5 C
Deutschland
Mittwoch, 20. September 2017
Schlagworte Berliner Symphoniker

SCHLAGWORTE: Berliner Symphoniker

Lebenspfade jüdischer Komponisten – Premiere des Festivals NEW LIFE in Berlin

Berlin, Deutschland (Weltexpress). In das Jahr 2017 fällt der 120. Geburtstag Paul Ben-Haims, mit bürgerlichem Namen Paul Frankenburger, geboren 1897 in München. Bereits 1931...

Bis mehr als drei zu zählen, schwer – Die Berliner Symphoniker...

Berlin, Deutschland (Weltexpress). In der Berliner Zeitung vom Donnerstag gab der Musikkritiker Peter Uehling einen Ausblick auf die Konzerte der nächsten Tage. Der Kritiker...

Die Leuchttürme leuchten, ihr Abglanz fällt auf den Regierenden Bürgermeister von...

Berlin, Deutschland (Weltexpress). Willkommener Anlass für Michael Müller (SPD), sich vor der Neuwahl des Regierenden Bürgermeisters in ein warmes Licht zu rücken: die Unterzeichnung...

Glück im Unglück – »Die Berliner Symphoniker gehen zum Volk.« Ein...

Berlin (Weltexpress) - Erstmals in ihrer Geschichte haben die Berliner Philharmoniker ein Konzert absagen müssen. Dauerregen und Wind waren am vergangenen Samstagabend stärker. Die Bühne bot keinen Schutz mehr für die wertvollen Instrumente. »Sie gehen einfach kaputt, so kann man nicht spielen,« sagte der Hornist Klaus Wallendorf, ein bekanntes Orchestermitglied, an das Publikum gewandt. Intendant Martin Hoffmann und der Dirigent Roberto Chailly baten um Verständnis für die Entscheidung. Um das populäre Abschlusskonzert der Saison zu hören, hatten in der Waldbühne in Berlin seit dem Nachmittag 20 000 Besucher ausgeharrt. Die Enttäuschung war groß, aber eben so groß waren die Einsicht und auch die Freude über die Einladung zur Wiederholung am 23. August.

Klosterkirche als Konzerthaus – Besucherandrang beim Choriner Musiksommer

Berlin (Weltexpress) - Am vergangenen Wochenende wurde der 48. Choriner Musiksommer eröffnet. Das Eröffnungskonzert am Sonnabend gestaltete traditionell das Brandenburgische Staatsorchester Frankfurt/Oder. Unter der Leitung von Howard Griffiths spielte es eine konzertante Aufführung des 1. Akts der Oper »Die Walküre« von Richard Wagner und die Sinfonie Nr. 6 (Pastorale) von Ludwig van Beethoven. Am Sonntag gastierte das Konzerthausorchester Berlin mit Soirées Musicales (5 Tänze) von Benjamin Britten, mit dem Hornkonzert Nr. 2 von Richard Strauss, Solist Christoph Eß, sowie mit der 4. Sinfonie von Peter Tschaikowsky. Es dirigierte Michael Sanderling.

Großaufgebot für Verdis Requiem  – Die Berliner Symphoniker musizierten gemeinsam mit...

Berlin (Weltexpress) - Das letzte Konzert ihrer Abonnementsreihe der Spielzeit 2010/11 gaben die Berliner Symphoniker am Palmsonntag in der Berliner Philharmonie. Auf dem Programm stand das Requiem von Giuseppe Verdi unter der Leitung von José Maria Moreno, Chefdirigent des Orquesta Classica de Mallorca. Auf der Bühne der Philharmonie wurde es eng. Spielten die Berliner Symphoniker schon in grosser Besetzung, so umringte sie ein Chor von 231 Sängerinnen und Sängern aus vierzehn Chören der Federacion de Coros de las illes Baleares, also von den spanischen Inseln Mallorca, Menorca, Ibizza und Formentera. Es sind fast ausschließlich Laienchöre.

Aus dem Paradies in die Freiheit – Haydns „Die Schöpfung“ im...

Berlin (Weltexpress) - Am Anfang ist nur Dunkelheit. Das Chaos. Zwei Schläge des Orchesters. Kurz und scharf. Sanft dann die Streicher, die Holzbläser. Die Ouvertüre. Sie spannt sich ewig, enthält sich der Kadenz. Die leise Stimme des Baritons. Und es wird Licht. Joseph Haydns „Die Schöpfung“ im Berliner Dom. Christoph Hagel bringt das berühmte Oratorium, mehr Weltumarmung als Gottesdienst, nach Berlin.

Kein Aprilscherz: Volkstheater Rostock aus dem Staatseigentum »entlassen«

Berlin (Weltexpress) - Seit dem 1. April ist das Volkstheater Rostock, bisher städtischer Regiebetrieb, mit seinem Orchester, der Norddeutschen Philharmonie, eine GmbH, das heißt: eine Kapitalgesellschaft mit beschränkter Haftung, aber mit unkalkulierbarem Risiko. Damit sind 300 Beschäftigte des öffentlichen Dienstes, darunter 78 Orchestermusiker, in ein privatwirtschaftliches Unternehmen outgesourct worden. Und die Stadt Rostock, die ihre Zuschüsse von 18 Millionen Euro im Jahre 2006 auf 16 Millionen reduzierte, ist die direkte Verantwortung für ihr Theater los.

Zum Schluss kracht es – Der Open Air Klassik Sommer 2009...

Berlin (Weltexpress) - Zum achten Male veranstaltet die Eightball Veranstaltungsgesellschaft vom 19. bis 23. August den Open Air Klassik Sommer in der Kulturbrauerei. Mit Begeisterung und Geschick betreibt das Team um Frank Isenthal die Konzertreihe, völlig auf sich gestellt und ohne staatliche Förderung – abgesehen von günstiger Miete von der Treuhandliegenschaftsgesellschaft. Ohne Sponsoren geht es nicht, aber den Machern gelang bisher das Kunststück, einige zu gewinnen. Die meist vollbesetzten 1000 Plätze im Fabrikhof beweisen die Beliebtheit der nächtlichen Konzerte, wobei freilich die Frage ist, wer von den alteingesessenen Einwohnern des Prenzlauer Bergs sich Karten für 24, 29 und 40 Euro leisten kann. 2009 ist es in den ersten beiden Gruppen wieder ein Euro mehr.

»Der Choriner Musiksommer ist mein Leben« sagt Irene Vahl, die langjährig...

Berlin (Weltexpress) - Der Choriner Musiksommer ist in die Jahre gekommen, zieht aber nach wie Scharen von Musikfreunden an. Das anfangs regionale Vergnügen hat erstaunlicherweise die politischen Wenden unbeschadet überstanden und sich längst zu einem der populärsten Musikfeste Deutschlands entwickelt. Sie sind von Anfang an dabei gewesen. Wie begann es?

Meist gesehen

Top-Nachrichten