Sizilien für Kopf und Küche – Annotation zum Buch „Sizilien“

0
222
© Phaidon
Berlin, Deutschland (Weltexpress). Das Buch für Besseresser mit dem kurzen wie klaren Titel „Sizilien“ ist nicht nur ein Buch mit Rezepten und Anleitungen zum Zubereiten von Gerichter der gegenwärtigen sizilianischen Küche sondern bietet neben Landeskunde auch Kunde zur Kost des Leute, die dort Leben. Kurzum: „Sizilien“ ist voller Geschichte und Geschichten.

Auf 272 Seiten finden Leser die Hälfte des Buches bestens wie bunt bebildert. Landschaft im Landesinneren und an den Küsten, Gebäude wie „der dorische Tempel in Segesta“, „das Valle die Templi in der Provinz Agrigento“ oder eine typische Windmühle entlang der sizilianischen Salzstraße“, Städte wie Trepani, die etwa 1000 Jahre vor unserer Zeitrechnung „von den Elymern gegründet“ wurden, Randazzo „am Fuße des Ätnas“ oder Castiglione di Sicilia „in der Hügellandschaft Catanias“. Doch auch ein Koch und Musiker sind abgebildet wie Oliven und Orangenbäume. Zum Obst gesellt sich Gemüse. Bienen, Fische wie Sardellen und für unsere Augen mitteleuropäischen Augen exotische Drachenkopffische, Girgentana-Ziegen, Rinder und „Schwarze Schweine von Nebrodi“, deren Fleisch „sehr begehrt“ sei, befinden sich als Vierfarb-Illustrationen im Buch. Vor allem aber bieten sich dem Betrachter fertige Leckereien zum Essen und Trinken. Köstlich.

Der Text beginn mit einem Inhaltsverzeichnis, dass sich nicht erschließt und im Grunde eine Abfolge von Städtenamen (Trapani, Palermo, Agrigento, Caltanissetta, Messina, Enna, Catania, Ragusa und Syrakus) mit Seitenzahlen ist. Immerhin werden die Städte im Laufe des Buches an entsprechender Stelle kurz vorgestellt bzw. die gleichnamigen Provinzen. Begonnen wird jedoch mit einer sechs Seiten lange Einleitung, in welcher die Ursprüngen Siziliens im Schnelldurchlauf dargelegt werden. Vier Seiten Index beendet das Buch. Die vielen famosen Rezepte (Gamberi e Capperi, Pasta con le Sarde, Scaloppine di Vitello al Marsala, Cernia al Forno, Ruota di Pesce Spada, Cassata Siciliana – um nur einige zu nennen) sind klar strukturiert, geben Zutaten und Zubereitung wider.
Keine Frage: Das Blättern im Buch, das Betrachten der Bilder und lesen der Texte regt den Appetit an und steigert die Lust auf eine Reise nach Sizilien. Vor allem Fans der italienischen Insel werden fündig bei ihrer Suche nach „kulinarischer Inspiration“, „nach sommerlich-mediterraner Küche“.
* * *
Sizilien, 272 Seiten, Hardvoer mit Schutzumschlag, 130 Vierfaach-Illustrationen, Format: 18 x 27 cm. Verlag: Phaidon, Web: www.phaidon.com, Deutsche Erstausgabe Juli 2014, ISBN: 978-3-944297-10-1, Preise: 35,00 EUR (D), 36,00 EUR (A)
Anmerkung:
Die Zitate sind dem Buch „Sizilien“ entnommen.
Anzeige