Schwarzer Humor oder Humbug- Annotation zu „England immer links“ von Otto Schwarz

0
193
© Delius Klasing
Berlin, Deutschland (Weltexpress). Der Titel „England immer links“ von Otto Schwarz verwirrt. Vor allem den, der den Untertitel „99 Tage segeln zwischen Tidestrom und Flying Ants“ liest. England umsegeln? Das ist Humbug. Das geht auch nicht gegen den Uhrzeigersinn.

England ist nicht mehr oder weniger als eines von vier Ländern des Vereinigten Königsreichs, in Englisch United Kingdom genannt und mit UK abgekürzt. Doch auch United Kingdom ist bereits eine Abkürzung. Richtig muss es heißen „United Kingdom of Great Britain and Northern Ireland". Damit kommen wir zu Great Britain, Deutsch: Großbritannien. Dieses Großbritannien gilt allgemein Menschen, die in „Kontinental“-Europa leben, aber vor allem Menschen deutscher Zunge gemeinhin als „Insel“. Zu dieser Insel gehören die drei Ländern England, Schottland und Wales. Iren, jedenfalls die echten Iren, die frei sein wollen und keine Kollaborateure oder Besatzer sind, sprechen grundsätzlich von GB und würden niemals UK sagen.
Damit sollte deutlich werden, dass das kein kleiner sondern ein großer, gewaltiger und geschichtsträchtiger Unterschied ist und ein „rund England“ segeln ein Ding der Unmöglichkeit ist. Oder man stellt sich doof.
Doof mag mancher Leser auch die Sprache finden, in der Otto Schwarz schreibt. Schöngeistige Literatur ist das nicht. Nennen wir die Sprache des Pensionärs, die sich durch 26 Kapiteln zieht wie Kaugummi, schlicht Plauderton. Zitieren wir den Verlag Delius Klasing, der in einer Presseinformation zur Sommerreise an Bord der Segelyacht Haxl mitteilt: „Immer links, das heißt von Dover aus nordwärts und dann bald nordwestwärts die Küste hinauf bis nach Schottland, dort durch den Nordkanal, und wieder nach Süden, England immer noch links, aber vor allem Irland unentwegt rechts, denn dort liegen die Häfen, die er nun anläuft. In der Irischen See auf dem Rückweg nach Cornwall macht ihm ein Motorschaden mit Ölverlust einen Strich durch die Rechnung, aber bis Pool im Kanal schafft er es immerhin.“
Manche mögen nach dem Lesen der 304 Seite von einem „wunderbaren Buch über das Segeln, über England, über die Gelassenheit“ schwätzen können. Wir fügen das Wort wundersam hinzu. Um das Werk wundersam zu finden, reicht es, den ersten Satz zu lesen, den wir zum Abschluss dieser Annotation zitieren: „Zwischen Halifax und Helgoland liegt eine Grupp von 49 Inseln, genannt Britische Inseln, abgekürzt UK, U = britisch, K = Inseln, deren Daseinszweck allein darin besteht, die Zufahrt nach Hamburg zu erschweren.“ Wer diesen Humbug (siehe oben), den Bayern für Humor halten könnten, aushält, der schafft auch den Rest der Reise.
* * *
Otto Schwarz, England immer links, 99 Tage Segeln zwischen Tidestrom und Flying Ants, 304 Seiten, 43 Fotos (farbig), Format: 14,6 x 22 cm, gebunden mit Schutzumschlag, Verlag: Delius Klasing Verlag, 1. Auflage 2015, Bielefeld, ISBN: 978-3-667-10269-0, Preise: 22,90 Euro (D), 23,60 Euro (A)
Anzeige