Panna Cotta, Tiramisù, Meringata und noch viel mehr – Berlin steht eine zuckersüße Woche voll italienischer Süßspeisen bevor

0
290
© 2017, Foto: Fritz Hermann Köser

Berlin, Deutschland (Weltexpress). Eine leckere Woche steht Berlinern und Besuchern der Hauptstadt der Bundesrepublik Deutschland im Rahmen der Woche der italienischen Küche bevor. Die tollen Tage vom 20. bis 26. November 2017 fallen an der Spree süß aus.

Wir vom WELTEXPRESS durften bereits eine Hand voll italienischer Süßspeisen kosten. Danke, das war klasse. Dabei mundeten uns fluffige Meringata und klassische Tiramisù mit Amaretti sehr. Zudem naschten wir eine silbern schimmernde Praline und vergnügten uns mit einem Pistazientörtchen. Zum Schluss machten wir in der italienischen Eisdiele Cuore di vetro, Max-Beer-Straße 33, 10119 Berlin, am Dienstagabend, den 7. November 2017, mit verführerischem Schokoladenmousse rum. Das war ein Spaß.

Für vier Euro

© 2017, Foto: Fritz Hermann Köser
© 2017, Foto: Fritz Hermann Köser

Das alles und noch viel mehr wie „Kuchen mit karamellisierten und gebratenen Birnen und Walnüssen, Waldbeeren-Tiramisù, Kūrbis-Schoko-Pie, Caprese Kuchen mit weißen Mandeln und dunkler Schokolade, Tiramisù mit Amaretti und Amaretto im Glas, Cannoli, Raw-Vegan Panna Cotta, Bayerische Creme aus Khaki und Lavandel mit Nuss-Crumble“, wie es in einer Pressemitteilung von Berlin Italian Communication (BIC) vom 8. November 2017 heißt, stehe demnächst für alle zur Auswahl. „Für den festen Preis von vier Euro“ könne „eine Süßigkeit zusammen mit einem Espresso, einem Capuccino oder einer heißen Schokolade“ gekauft und gleich vor Ort gekostet werden. Der Preis ist fair, die Qualität ist klasse. Gut, die gesüßten Gerichte sind nicht gigantisch, aber dennoch Hüftgold.

Zu den Köstlichkeiten zählen obendrein Klassiker wie „Cannoli, Cantucci und Caprese sowie Reinventionen traditioneller Süßspeisen, wie das Amaretti-Tiramisù oder die Raw-Vegan Panna Cotta“, die „auch mit dabei sind“, verspricht Sara Trovatelli von BIC.

Für zwei Euro extra

gibt es noch einen Becher Sauerkirschen oder ein Siruptopping von Fabbri, dem finanziellen Unterstützers dieser Süßspeisen-Tage, dazu, wobei die Organisatoren der „Italian Guilty Pleasure Days“ genannten zuckersüßen Woche in Berlin Italian Communication und True Italian sind, die mit dem Italienischen Kulturinstitut Berlin zusammenarbeiten.

Die Liste der teilnehmenden Lokale und ihrer Spezialitäten sind unter True Italian zu finden. Viel Freude bei der Suche nach der Süße Italiens.

Anzeige