Pakistan feuert erneut Raketen auf Afghanistan ab

0
80
Kabul (Weltexpress) - Die pakistanische Artillerie hat am Montag erneut Ortschaften in der ostafghanischen Grenzprovinz Kunar beschossen.

Laut dem Gouverneur von Kunar, Sayed Fazlullah Wahidi, schlugen in den Dörfern Sonu und Tschaugam mindestens 15 Raketen ein. Menschen wurden dabei nicht verletzt. In den vergangenen 30 Tagen seien allein in seiner Provinz 22 Menschen durch pakistanische Raketen getötet worden, so Wahidi.

Nach Angaben des afghanischen Grenzschutzes hat die pakistanische Artillerie in den vergangenen acht Wochen mehr als 700 Geschosse auf die afghanischen Grenzprovinzen Kunar und Nanharhar abgefeuert und mehr als 50 Zivilisten getötet. Dutzende Afghanen wurden verletzt, hunderte Familien mussten ihre Häuser verlassen. Am Montag vergangener forderte das afghanische Parlament die Regierung auf, die diplomatischen Beziehungen zu Pakistan abzubrechen. Präsident Hamid Karsai lehnte dies ab.

RIA Novosti

Anzeige