Mekanik Destrüktiw Komandöh mit Manifestation – Eine Annotation

0
493
Mekanik Destrüktiw Komandöh mit Manifestation
Manifestation von Mekanik Destrüktiw Komandöh. © Destiny Records

Berlin, Deutschland (Weltexpress). Kreuzberg lebt! Auch wenn`s bissel in die Jahre gekommen ist, rumpelt und poltert es fett und ohne Gnade aus den aktiven Hütten und Schrammelkellern des einstigen Frontstadtbezirks. Ach ja, die seligen 80er Jahre des 20. Jahrhunderts nach unserer Zeitrechnung!

MDK

das bedeutet Ursuppe der Westberliner Subkultur, Punkrock, bevor es den überhaupt gab. Currywurst, dicke Lippe und kesser Anarchismus. Sei frei und tu was du willst!

Es ist ne Lebensfrage, was du als Sechzigjähriger machst. Als Punk darfst du alles, das zeigen uns MDK, normal und schön. Wobei die Musik fast zu gut ist, man fühlt sich an knorke Musikanten erinnert, dies seit vierzig Jahren das gleiche spielen und dabei schelmisch in die Sonne blinzeln. Nicht sperrig, sondern immer im Duktus Wir sind ne Band. Das kommt ordentlich rüber, ist für Veteranen eine altersgerechte Kreuzberger Mucke und lässt U-Sechziger aufhorchen. Ist das der Sound der geilen 80er Jahre Kreuzbergs? Oder eine Museumsveranstaltung mit einer Musemsband (Einstürzende Neubauten in klein)? Reinhorchen, vom Sound fesseln lassen, selbst entscheiden!

* * *

Manifestation, Mekanik Destrüktiw Komandöh, Erscheinungstermin: August 2017, Label: Destiny Records, Gesamtlänge: 39:52, Preise: Vinyl 16,99 EUR, Audio CD 12,99 EUR, MP3 9,99 EUR

Anzeige