Marx mit Messer und Bill Nighy als Inspektor John Kildare mit Mühe beim Lösen der Morde in Limehouse

0
359
Der unverwechselbare Bill Nighy in "The Limehouse Golem". © Copyright 2016 Number 9 Films (Limehouse) Limited / Nick Wall

Berlin, Deutschland (Weltexpress). Im Bezirk Limehouse der britischen Hauptstadt muss Bill Nighy als Inspektor John Kildare eine Mordserie lösen und zwar zu einer Zeit, in der auch der Dichter und Denker, Philosoph und Ökonom, Journalist und Protagonist der Arbeiterbewegung Karl Marx, der auch sowohl in einer Staatsbilbiothek als auch durch Limehouse geistert, in London lebte.

Das soll Karl Marx sein in dem Film "The Limehouse Golem". © Copyright 2016 Number 9 Films (Limehouse) Limited / Nick Wall
Das soll Karl Marx sein in dem Film „The Limehouse Golem“. © Copyright 2016 Number 9 Films (Limehouse) Limited / Nick Wall

In einem Viertel, in dem die Belogenen und Betrogenen wohnen, Armut und Elend zuhause sind, jagt Inspektor John Kildare mit Hilfe von Constable Flood (Daniel Mays) einen Mörder, der völlig durchgeknallt scheint und seine Opfer barbarisch zurichtet, aber auch Poesie hinterlässt und also Spuren legt. Kildare kommt mit der jungen Schauspielerin Lizzie Cree (Olivia Cooke) in Kontakt, die wegen Mordes an ihrem Mann zum Tod durch den Strang verurteilt werden soll. Kildare will sowohl die junge Frau retten, also auch den Mörder, der im Milieu der Bühnendarsteller zu Hause scheint, fangen.

Bild Bill Nighy, Daniel Mays und María Valverd in dem Film "The Limehouse Golem". © Copyright 2016 Number 9 Films (Limehouse) Limited / Nick Wall
Bild Bill Nighy, Daniel Mays und María Valverd in dem Film „The Limehouse Golem“. © Copyright 2016 Number 9 Films (Limehouse) Limited / Nick Wall

„The Limehouse Golem“ von Regisseur Juan Carlos Medina ist von vielem Etwas und von dem ein wenig: Horror- und Historienfilm, Komödie und Tragödie, Polizei- und Kriminalfilm, Gothik-Gruselfilm und Thriller, aber vor allem anspruchsvolles Erzählkino, das auf einem Roman des historisch bewanderten Autoren Peter Ackroyd aus dem Jahr 1994 basiert. Jane Goldman schrieb das Drehbuch, das zwischen geschichtlichem Matsch und gehobenem Krimi zu schwanken scheint.

Ursprünglich sollte Alan Rickman die Rolle des Inspektor vom Scotland Yard im viktorianischen London übernehmen, doch seine Gesundheit schwand und Nighy übernahm. Rickman starb im Januar 2016 an Krebs.

Filmografische Angaben

Originaltitel: The Limehouse Golem
Land: UK
Jahr: 2016
Regie: Juan Carlos Medina
Buch: Jane Goldman nach einem Roman von Peter Ackroyd
Kamera: Simon Dennis
Musik: Johan Sonderqvist
Darsteller: Bill Nighy, Douglas Booth, Olivia Cooke, Eddie Marsan, Maria Valverde, Sam Reid
Lange: 109 Minuten
Im BRD-Kino: ab 31. August 2017
FSK: ab 16 Jahren
BRD-Verleih: Concorde Filmverleih
Web: www.limehousegolem-film.de

Anzeige