Llibertat presos polítics oder Freiheit für politische Gefangene – Präsident Puigdemont kommt frei

0
601
Eines von vielen Plakat, die in diesen Tagen in Berlin auftauchen: "Befreit unseren Präsidenten!" Carles Puigdemont. © 2018, Münzenberg Medien, Foto: Stefan Pribnow

Neumünster, Schleswig, Deutschland (Weltexpress). Wolfgang Zepter, der seit 2016 Generalstaatsanwalt des Bundeslandes Schleswig-Holstein ist, habe um 11.14 Uhr angeordnet, wie eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft heute in Schleswig mitteilte, dass der katalanische Präsident Carles Puigdemont sofort freizulassen sei.

Seit zehn Tagen sitzt der 55-jährige Puigdemont in der Justizvollzugsanstalt (JVA) Neumünster. Es wird damit gerechnet, dass der Präsident Kataloniens in Kürze die JVA verlässt.

Das Schleswig-Holsteinische Oberlandesgericht (OLG), das im „Roten Elefant“ genannten Gebäude in Schleswig sitzt, aber alles andere als im Verdacht steht, rot zu sein, billigte die Auslieferung des Präsidenten an den Zentral- und Besatzungsstaat Spanien wegen Untreue, aber es setzte laut Nachrichtenagenturen wie „AFP“ und Nachrichtenportalen wie „Spiegel-Online“ aktuell berichten, den „damit verbundenen Haftbefehl gegen Auflagen, darunter die Hinterlegung einer Kaution in Höhe von 75.000 Euro“, aus.

Die Richter des OLG verwarfen nur den Vorwurf der Rebellion, der allerdings von den Spaniern als Hauptvorwurf vorgetragen wurde. Immerhin halten die Richter zum Nebenvorwurf der Untreue weitere Klärungen und mehr Informationen für nötig. Damit geht es den Richtern wie den Journalisten und allen Katalanen. Nichts Genaues weiß man nicht. Mit anderen Worten: Madrid leistet sich eine internationale Polit-Posse, bei der die Bundesdeutschen mehr oder minder mitspielen.

Den politischen Peinlichkeiten in der BRD und anderswo zum Trotz kämpft Puigdemont weiter für die Freiheit und Unabhängigkeit seines Landes von Spanien. Mit Worten! Er twitterte: „Wir müssen unsere Position beibehalten und niemals zurückweichen.“ Und er forderte: „Llibertat presos polítics“, Freiheit für politische Gefangene! Und das ist gut so. Für das Selbstbestimmungsrecht der Völker!

Anzeige