Kulinarischer Sternenhimmel über dem Schweizer Kanton Waadt

0
47
@ Foto: Elke Backert
Lausanne, Waadt, Schweiz (Weltexpress). Das Genfer See-Gebiet bietet eine unendliche Landschaftsvielfalt, atemberaubende Panoramen, aber auch unerschöpfliche Möglichkeiten für Feinschmecker. So gehört dieser Teil der Schweiz in Bezug auf die Kochkunst weltweit zu den renommiertesten Gegenden. Ob im Jura, in den Alpen, auf dem Land oder in der Stadt, ob die raffinierte Küche von Spitzenrestaurants oder in charmanten Gasthäusern servierte Spezialitäten, der gastronomische Reichtum der Region sucht seinesgleichen. Die hohe Qualität der Gastronomie und Weine, aber auch die Fülle prestigeträchtiger Restaurants, vielfältiger Küchen und lokaler Produkte erfreuen hier Gourmets und Genießer.

Neben Spitzenrestaurants gibt es viele typische Gasthöfe, traditionelle Brasserien, Restaurants mit multikultureller Küche, bewirtschaftete Alphütten und sogar Gourmet-Tempel in den Bergen. Auch die Regionalprodukte sind eine Entdeckung wert, die in großer Vielfalt in den Städten, in den Alpen, im Jura und auf dem Land erzeugt werden. Nach alter Tradition hergestellte AOC-Käse, köstliche Fleischprodukte, verführerische Backwaren und die hohe Kunst der Chocolaterie erfreuen jeden Gourmet mit authentischem Geschmack. So genießt man in charmanten Gasthöfen Spezialitäten wie Papet vaudois (Laucheintopf), fangfrische Eglifilets (Barsch), Malakoff (Käsekrapfen, die schon Napoleons Truppen stärkten) und Tarte í  la raisinée (Kuchen mit eingedicktem Traubensaft). Eine zentrale Rolle für die Verkostung lokaler und regionaler Produkte spielen zudem die zahlreichen bunten Wochenmärkte, meist an historischen Plätzen wie in Lausanne, Morges, Vevey, Nyon.

Die Region ist aber auch für ihren Wein bekannt. Sie bietet 28 AOC-Weine (mit geschützter Ursprungsbezeichnung) und sechs Weinbaugebiete: La Côte (von Nyon bis Lausanne), Lavaux (ins UNESCO-Welterbe aufgenommene Weinbauterrassen zwischen Lutry und Montreux), Chablais (im Osten), Côtes de l’Orbe, Bonvillars und Waadtländer Vully (weiter nördlich). Trotz einer eher begrenzten Anbaufläche gelingt es den Winzern im Genferseegebiet, hervorragende Spitzenweine zu produzieren.

Sechs davon sind Waadtländer Appellationen, die man in über 20 Weinkellern degustieren kann. Die Weinterrassen von Lavaux, heute UNESCO-Welterbe, wurden schon im 12. Jahrhundert kultiviert. An den sonnigen Hängen am Ufer des Genfer Sees gedeiht zudem ein berühmter Weisswein: der Chasselas, auch Gutedel genannt. Aufgrund der großen Bedeutung kulinarischer Genüsse und Winzerkunst finden sich im Genferseegebiet zu diesen Themen auch zahlreiche Museen wie das Winzermuseum des Weinguts Montbenay und das imposante Alimentarium mit interaktiven Ausstellungen zur Geschichte der Ernährung.

Kulinarischer Sternenhimmel über dem Kanton Waadt

@ Foto: Elke BackertDie renommierten Gastronomieführer Michelin und Gault Millau haben erneut das Genferseegebiet mit zahlreichen Auszeichnungen bedacht. Für die Ausgaben 2016 wurden viele Küchen der Region für die herausragende Qualität, Originalität und Exzellenz des kulinarischen Angebots ausgezeichnet. So vergibt der Gastronomieführer Guide Michelin 2016 insgesamt 16 Sterne an elf Restaurants des Genferseegebiets. Im Gault Millau bringen es 101 Restaurants auf eine Gesamtzahl von 1.411 Punkten. Mit diesen Ergebnissen platziert sich der Kanton Waadt an der Spitze der Schweizer Rangliste und bestätigt somit seine Stellung als gastronomisches Reiseziel par excellence. Neben den kulinarischen Prämierungen ging auch die prestigeträchtige Auszeichnung „Sommelier des Jahres 2015“ in das Genferseegebiet, an Jérôme Aké-Bédé, Sommelier in der Auberge de l’Onde in Saint-Saphorin.

300 Offene Waadtlander Weinkeller

Jedes Jahr im Mai öffnen 300 Weinkeller im gesamten Waadtland für Besucher. Mit dem Weinpass für 15 Schweizer Franken können die Gäste an zwei Tagen alle Pendelbusse zu den teilnehmenden Kellereien nutzen, vor Ort die Degustation regionaler Spezialitäten genießen und ein Erinnerungsglas mit nach Hause nehmen. Von Bonvillars, Chablais, La Côte, das von der UNESCO zum Welterbe erklärte Lavaux, die Côtes de l’Orbe bis nach Vully können Winzer in sechs traditionsreichen Regionen besucht werden, die neben ihrem eigenen Klima, Charme und Ambiente auch ein vielfältiges Programm anlässlich der offenen Weinkeller auflegen. Der Weinpass für 300 offene Waadtlander Weinkeller ist in allen teilnehmenden Weinkellern erhältlich.

Extravagantes Golfturnier im Genferseegebiet: Golfen und genießen inmitten der Weinberge von Lavaux 
@ Foto: Elke BackertSeit 2013 findet jeden Sommer das Golfturnier „Fairways de Lavaux“ statt. An vier Tagen stehen dabei der Golf-Sport und das berühmte Weinbaugebiet Lavaux mit der einzigartigen Landschaft und kulinarischen Spezialitäten des Genferseegebiets im Mittelpunkt. Inmitten der Weinberge mit Blick auf das umliegende Weinbaugebiet vor herrlicher Alpenkulisse werden 18 Loch gespielt. Die idyllische Gegend wurde im Jahr 2007 zum Weltkulturerbe der UNESCO erklärt. Die außergewöhnliche Idee, inmitten der Schweizer Weinberge ein Golfturnier zu veranstalten, stammt von Philippe Salomon, dem Direktor des Golfclubs „Golf de Lavaux“. 
Der 18-Loch-Parcours passt sich ganz den Gegebenheiten der Örtlichkeiten an. So wird der Ball nicht in Golflöcher eingelocht, sondern in Weinfässer. Entlang der Strecke gibt es verschiedene Probierstände, an denen die Teilnehmer lokale Weine und Köstlichkeiten degustieren können. Der zweite Spieltag findet auf dem Golfplatz statt. Buffets mit kulinarischen Köstlichkeiten in Zusammenarbeit mit lokalen Winzern vor und nach der Partie sorgen für Gaumenfreuden der Golfer. Der dritte Turniertag widmet sich dem klassischen Spielsystem Stroke-Play oder Stableford je nach Serie. Zur Belohnung erwartet die Golfer nach dem Turnier wieder eine Degustation lokaler Spezialitäten.

Hintergrundinformation Genferseegebiet

Der mitten im Genferseegebiet gelegene Kanton Waadt erstreckt sich vom Jura bis zu den Alpen-Destinationen Diablerets, Villars, Leysin sowie Château-d`Oex und zählt mit einer Fläche von 3.212 Quadratkilometern zu den größten Kantonen in der Schweiz. Vom Palmen-Ambiente in Montreux bis hin zum Altstadt-Flair des trendigen Lausanne bietet die Region abwechslungsreiche Eindrücke. Das Waadtland verkörpert mit seiner schönen Natur, den majestätischen Seen, den terrassierten Weinbergen des UNESCO-Welterbe Lavaux, der exquisiten Gastronomie, den kulturellen Highlights sowie den vielfältigen Ausflugs- und Sportmöglichkeiten ein ideales Urlaubsziel für alle Jahreszeiten, das Naturschönheiten, Lebensfreude, Gastfreundschaft und Gaumenfreuden auf einen Nenner bringt.

Anmerkung:

Vorstehender Artikel von Elke Backert ist eine Erstveröffentlichung im WELTEXPRESS.

Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT