ISTAF 2017 – Feiertag der Leichtathletik im Berliner Olympiastadion

0
836
ISTAF im Berliner Olympiastadion
Leichtathletik Berlin 03.09.2016 75. Internationales Stadionfest ISTAF 200m der Frauen, Finale: Hrystyna Stuy (UKR), Rebekka Haase (GER), Jeneba Tarmoh (USA), Gina Lueckenkemper (GER) und Lisa Mayer (vl/GER). © Foto: Camera 4/ISTAF

Berlin, Deutschland (Weltexpress). Am Sonntag, den 27. August 2017, ist es wieder soweit: ISTAF ist in der Stadt. Leichtathletik ist im Olympiastadion. Feiertag ist in Berlin.

Morgen reichen sich Stars und Sternchen der Leichtathletik im Berliner Olympiastadion die Hand. Weltmeister und Medaillengewinner aus London werden zudem mit ihrer Hand das Publikum grüßen. Rund 180 Sportlerinnen und Sportler aus aller Welt gehen in Berlin an den Start.

Zugesagt zum ältesten Leichtathletikfestival der Welt haben Weltmeister wie Speerwurf-Weltmeister Johannes Vetter, Sprint-Star Dafne Schippers sowie Caster Semenya, Andrius Gudzius und Phyllis Francis.

„Dass wir in den spektakulären Disziplinen Stabhochsprung und 100 Meter gleich drei aktuelle Weltmeister aus London am Start haben“, findet auch ISTAF-Direkt Martin Seeber super. deutschen Rekordhalter Julian Reus aus Wattenscheid, der den deutschen Rekord hält, läuft mit Guliyev und Gemili über die 100 Meter-Distanz.

Etwas Besonderes dürfte für die hoffentlich über 50.000 Zuschauer, die erwartet werden, wie immer das Stabhochspringen werden, das dieses Mal mit Weltmeister Sam Kendricks (USA), Europameister Renaud Lavillenie (Frankreich) und Ex-Weltmeister Shawn Barber (Kanada) veranstaltet wird.

Der zweifachen Kugelstoß-Weltmeister David Storl stößt wieder. Diskus-Olympiasieger Robert und Christoph Harting werfen wieder. Die Sprint-Asse des DLV-Staffel um Gina Lückenkemper und Lisa Mayer laufen wieder. Sicher wird auch der mit 41 Jahren ältester Aktive bekommen. Sprinter Kim Collins (St. Kitts und Nevis) will schnell laufen. Das alles und noch viel mehr morgen im Berlin Olympiastadion.

Die 76. Auflage des ISTAF beginn bereits um 14:30 Uhr. Die Toren des Stadions werden um 13 Uhr geöffnet. Um 15:30 Uhr ist eine Zeremonie vorgesehen. Die ersten Stars starten um 16 Uhr.

Eintrittskarten sind ab 9 Euro an den Kassen zu kaufen.

Anzeige