Grünes Männchen mit Gistole – „Geisterjagd – Evolution“ ist eine Art „Mars Attacks“ mit Jack Nickolson fürs abgedunkelte Kinderzimmer

0
175
© Münzenberg Medien, Foto: Stefan Pribnow
Berlin, Deutschland (Weltexpress). Ein kleines grünes Männchen aus Plaste und Elaste steckt in einer großen Verpackung und guckt durch Klarsichtfolie im Kopfformat. Auf dem quadratischen Karton steht „Geisterjagd“ und „Evolution“.

Evolution? Richtig, diese „Geisterjagd“ ist laut dem 1994 in Frankreich gegründeten Hersteller Megableu eine „neue Version“ des alten „Bestsellers“ mit Namen „Geisterjagd“ und verspreche „noch mehr Spielspaß mit der Multi-Visions-Brille, die Kinder ab fünf Jahre nach Einbruch der Dämmerung brauchen, denn das Spiel wird „im Dunkeln gespielt“.
Das Ein-Kind-Spiel ab acht Jahren vom Spieleverlag Megableu ist auch für die Großen ein Gaudi, weil das kleine grüne Männchen in Mars-Manier an die Science-Fiction-Filmkomödie „Mars Attacks“ erinnert. Das „magisches Auge“ des grünen Gerippes mit rotierendem Großkopf (vom Hersteller Johnny Skeletti genannt) projiziert nicht nur „unzählige Gespenster“ sondern auch viele Vampire an die Kinderzimmerwand und zwar in drei Geschwindigkeits- und also Schwierigkeitsstufen.
Mit einer elektrischen Gespenster-Pistole (kurz: Gistole) – auch in grellem Grün – dürfen die Kleinen und Großen nun auf grüne Gespenster und rote Vampire ballern. Bei einem Treffer kreischt die Gistole. Gruselig. Nach zehn Treffern muss sie aufgeladen werden und wer statt einem drei Punkte will, der muss einen Vampir zwei Mal treffen. Das als Geisterjagd verkaufte Geballere dauert 90 Sekunden. 
Aber Achtung: „Nur mit der Multi-Vision-Brille können die Geisterjäger auch wirklich alle Blutsauger sehen, um dann den richtigen zu erwischen.“ Womit? Genau, mit der Gistole.
Und Anmerkung: Ohne Batterien bewegen sich weder Grünkopf noch Gistole.
Wer will, der kann noch mehr Geld für eine zweite Gistole ausgeben. Mit der batteriebetriebenen "Zusatzpistole" kann „Geisterjagd Evolution“ zu zweit gespielt werden. Gewinner ist, wer am meisten Gespenster und Vampire getroffen und nicht verjagt hat, denn – wenn ich mich recht an allerlei eigenartigen Erzählungen erinnere – fürs Verjagen von Geistern und Vampiren braucht es Exorzisten und Knoblauch oder den Jack Nicholsen aus dem Film „Mars Attacks“.
* * *
Geisterjagd – Evolution, Alter: ab 5 Jahren, Spieler: ab einem Spieler, Dauer: 90 Sekunden, Kartoninhalt: ein elektronischer Projekt namens Johnny Skeletti, eine elektronische Pistole und eine Multi-Vision-Brille, Verlag Megableu, Vertrieb: Hutter Trade GmbH & Co. KG, Günzburg, Referenz-Nr.: 678464
Anzeige