Geile Großsegler im Großformat – Der Kalender „Windjammer 2018“ in der Edition Maritim

0
512
Windjammer 2018
Windjammer 2018. Ein Kalender aus der Edition Maritim. © Delius Klasing

Berlin, Deutschland (Weltexpress). Ein Kalender aus der Edition Maritim des Bielefelder Verlags Delius Klasing für das Jahr 2018 nach unserer Zeitrechnung trägt den Titel Windjammer und bietet für jeden Monat einen geilen Großsegler im Großformat.

So wie die Großsegler die Klipper ablösten, so wurden sie von den Dampfschiffen verdrängt, aber noch heute gibt es manche Königinnen der Sieben Meere zu bestaunen und zu besichtigen.

Zu den Deutschen Großsegler zählen die eine Gorch Fock II, die noch segelt, während die andere, die Gorch Fock I, im Hafen von Stralsund gammelt. Zu nennen sind die Alexander von Humboldt, die drei Schwesterschiffe hatte und einen Neubau mit der II am Namensende. Die Norderney II und Amrumbank wurden leider im Zweiten Weltkrieg versenkt, die Norderney I liegt als Museumsschiff in Wilhelmshaven. Auch die Passat war eine schnittige Windjammer vom Feinsten. Die Viermast-Stahlbark, die 39 Mal das berüchtigte Kap Hoorn umrundete, liegt seit vielen Jahren trostlos in Travemünde.

Einige Schiffe unter Deutscher Flagge wurden nach dem Zweiten Weltkrieg gestohlen. Die Magdalene Vinnen II, die später Kommodore Johnsen hießt, trägt jetzt den Namen Sedov. Sie segelte unter der Flagge der Sowjetunion. Heute segelt sie unter der Flagge der Russischen Föderation. Weggenommen wurde auch dei Padua, die heute im einst schönen Königsberg als Kurzenshtern ihren Heimathafen hat. Immerhin wird damit aus Kaliningrad noch in See gestochen.

Wer ein, zwei der genannten und weitere Blauwassersegler bestaunen will, der muss beispielsweise zur Sail nach Bremerhaven. Auf einem der größten Windjammer-Treffen in Europa und ganz sicher sogar der Welt sind sie, die oft als Segelschulschiffe genutzt werden, zu bestaunen. Seit 1995 findet das Großereignis alle fünf Jahre statt. Die letzte Sail Bremerhaven war 2015, die nächste soll 2020 steigen und ist für die Tage vom 19. bis 23. August geplant. Vormerken!

Wer bis dahin nicht warten will, der greife zum Kalender „Windjammer 2018“ und genieße ein Dutzend geile Großsegler im Großformat. Er bietet „eindrucksvollen Porträts“ und „einzigartigen Detailaufnahmen“, wie es in einer Pressemitteilung des Verlags Delius Klasing heißt, „sowie erläuternden Textpassagen“.

Bibliographische Angaben

Windjammer 2018, Kalender, Format: 56 x 46,4 cm, Spiralbindung, Edition Maritim, Verlag: Delius Klasing, 1. Auflage Bielefeld 2017, ISBN: 978-3-667-10797-8, Preise: 24,90 EUR (D), 24,90 EUR (A)

Anzeige