Hoch die Gläser, hoch das Leben – „Falstaff-Champagner-Gala“ im Berlin Capital Club

0
1131
Zur Falstaff-Champagner-Gala 2016 im Berlin Capital Club wurde ein handliches Verkostungsheft gereicht und jede Menge Gläser mit Champagner. © 2017, Münzenberg Medien, Foto: Stefan Pribnow

Berlin, Deutschland (Weltexpress). Wieder einmal lud der Berlin Capital Club ein und viele folgten der Einladung, standen Schlange und füllten die Räumlichkeiten oben im Hotel Hilton am Gendarmenmarkt. Von Anfang bis Ende wurden edle Champagner ausgeschenkt und genossenen auf der „Fallstaff Champagner Gala“. Trotz angekündigter Gala gaben sich die Berliner Besucher gekonnt leger gekleidet, gingen mit Glas von Stand zu Stand und probierten. Ab und an gab es leckere Häppchen und Austern mit Zitrone. Es hießt: „So lange wie der Vorrat reicht.“ Und der reichte eine ganze Weile.

In Zusammenarbeit mit dem Berlin Capital Club boten die Macher des Magazin „Falstaff“ diese properen Probierstunden am Abend des 12. Oktober 2016. Sie baten zu Champagner der großen Marken Pommery, Piper-Heidsieck und Laurenti. Ebenso wurden Neues und noch Unbekanntes aus kleineren Champagnerhäusern gereicht und offensichtlich genau so gern genommen.

Bekannte und neue Leute gab es an diesem schaumweinseeligen Abend mit Gaumenfreuden zum Zungeschnalzen auch zu sehen und zu hören. Gerhild Burkard, die Sommelière und Champagner-Botschafterin 2012, zum Beispiel. Sie gab Wissenswertes rund um den Champagner, der „seit dem 17. Jahrhundert in der heutigen Form gekeltert wird“ (Wikipedia), und aus der Champagne „im nordöstlichen Frankreich“ (Wikipedia) zum Besten. Bravo, wenn der Kopf nicht zu kurz kommt.

 

Anzeige