Die Schauspielerin Alissa Jung im WELTEXPRESS-Pocket-Interview

0
221
Alissa Jung © Weltexpress, Foto: HS
Berlin (Weltexpress) - Wir trafen Alissa Jung auf dem Berliner Fahrrad-Sommer 2012. Als begeisterte Radfahrerin präsentierte sie mit Gunnar Fehlau vom Göttinger „Pressedienst Fahrrad“ einige Fahrrad-Modelle, die erst im kommenden Jahr auf den Markt kommen.

Die äußerst charmante und liebenswerte Schauspielerin stand WELTEXPRESS TV für ein Pocket-Interview zur Verfügung. Alissa Jung hat bereits eine erfolgreiche Karriere gemeistert, wie ihre Biografie zeigt.

Alissa Jung – Biografie (in Auszügen)

Alissa Jung wurde 1981 in Münster geboren. Bereits als Kind war sie Mitglied des Kinderhörspielensembles des MDR, sprach Hörspiele und synchronisierte verschieden Kinderfilme und Serien. Ihre Jugend verbrachte sie im Theater, so spielte sie unter anderem in der Leipziger „Schille“ die Titelrolle in Sophokles „Antigone“ und im „Schauspiel Leipzig“ (heute Centraltheater) unter der Regie von Armin Petras die weibliche Hauptrolle in Jeff Noons „Gelb“. Mit 16 wurde sie während einer Theateraufführung für das Fernsehen entdeckt und stand für  ihre erste Filmrolle in der ARD-Serie „In aller Freundschaft“, in der sie für zwei Jahre die Tochter des Chefarztes „Alina Heilmann“ spielte, vor der Kamera.

Begehrt als Serien-Darstellerin

Direkt im Anschluss an die Serie sah man Alissa Jung in dem Fernsehfilm „Küss mich Frosch“ sowie 2001 in der ARD-Produktion „Besuch aus Bangkok“. Ein Jahr später übernahm sie die Hauptrolle der Larissa Körner in der Sat.1-Serie „Körner und Köter“. Unter vielen anderen: ZDF-Krimiproduktion „SOKO Leipzig“, SOKO Köln,  Sat.1-Telenovela „Schmetterlinge im Bauch“.

Soziales Engagement

Neben ihren aktuellen Filmprojekten hat Alissa Jung nach einem Besuch Haitis im Frühjahr 2008 gemeinsam mit ihrer Kollegin Janin Reinhardt die Kampagne „Schulen für Haiti“ ins Leben gerufen, die es Kindern in Haiti ermöglicht, kostenlos die Schule zu besuchen und warme Mahlzeiten zur Verfügung stellt. Träger der Schulen ist der Verein "Unsere kleinen Brüder und Schwestern e.V." (www.schulen-fuer-haiti.de).

Anzeige