Die Lage der Liga – Die Tore und die Tabelle der ersten Bundesliga der Männerfußballer

0
16365
Quelle: Pixabay, gemeinfrei, CC0 Public Domain

Berlin, Deuschland (Weltexpress). Nullnummer in Leverkusen. Dabei heißt es doch Bayer 04. Nach der Niederlage gegen Leipzig dürfte Cheftrainer Tayfun Korkut froh über einen Punkt im Abstiegskampf sein, denn erstens erspielten sich die Männer von der Isar ein paar Großchancen und zweitens eine halbe Stunde lang Korkuts Elf mit nur zehn Mann. Tin Jedvaj holte sich beim Rummachen an Thomas Müller die zweite gelbe Karte, sah also Rot und musste raus (59.). Arjen Robben für Douglas Costa, Xabi Alonso für Kingley Coman und Philipp Lahm für Javi Martinez kamen nach dem Rauswurf von Jedvaj. David Alaba, Javi Martinez, Arturo Vidal und Thiago vergaben bereits in den ersten 45 Minuten beste Gelegenheiten bei Bayer 04 Leverkusen. Müller, Vidal und Lahm machten es im zweiten Abschnitt nicht besser und gingen schludrig mit Großchancen um. Fast zwei Dutzend Schüsse aufs Tor und wieder über 70 Prozent Ballbesitz reichten nicht. Wer meint, dass die Liga nach der Niederlage gegen Hoffenheim und dem Unentschieden in Leverkusen wieder spannend bleibt, der ist doof.

In Sinsheim fielen beim Spiel zwischen der TSG Hoffenheim und der Borussia aus Mönchengladbach beim 5:3 (2:2) viele Tore. Ádám Szalai und Kerem Demirbay erzielte für die TSG zwei Treffer und Mark Uth, der für Sandro Wagner kam, schoss das Runde einmal ins Eckige. Jannik Vestergaard, Mahmoud Dahoud und Lars Stindl trafen für die Gäste.

RB Leipzig siegte locker und leicht mit 4:0 über den SC Freiburg. Die Tore erzielten Yussuf Poulsen, Timo Werner, Naby Keïta und Diego Demme. Mit zuletzt vier Siegen aus vier Spielen und also zwölf Punkten bleiben die Aufsteiger aus der zweiten Männerfußball-Bundesliga hinter Branchenprimus FC Bayern München auf dem zweiten Platz.

Nach zuletzt Niederlagen gegen Freiburg und Schalke sowie einen Unentschieden gegen Leverkusen zeigten die Wölfe, dass sie doch noch gewinnen können. In Wolfsburg besiegten sie den Abstiegskandidaten aus Ingolstadt mit 3:0 (1:0). Markus Suttner trug mit einem Eigentor zum Erfolg der Gastgeber bei. Außerdem können sich die Niedersachsen im Abstiegskampf auf Mario Gomez verlassen, der erneut ein Tor erzielte (80.). Yunus Malli, der zur zweiten Hälfte für Daniel Didavi kam, traf zuvor ins Tor (69.). Nach Siegen gegen Mainz, Augsburg und Darmstadt bleibt Ingolstadt mit dieser deutlichen Niederlage auf einem Abstiegsplatz, denn Augsburg gewinnt daheim mit 2:1 (2:0) gegen den 1. FC Köln.

Hertha BSC kann auswärts nicht gewinnen und verliert auch in Mainz. Der Berliner John Anthony Brooks fälschte dabei einen Weitschuss von Danny Latza ab zum Tor des Tages (45.).

In Dortmund besiegte der BVB die Eintracht aus Frankfurt 3:1 (2:1). WELTEXPRESS berichtete.

Am heutigen Sonntagnachmittag gewann Werder Bremen im häufigsten Derby der Liga gegen den Hamburger SV mit 2:1. WELTEXPRESS berichtete. Die Kicker vom Osterdeich kommen mit diesem Sieg auf Sichtweite zu den Plätzen für die zweite Liga der UEFA.

Am Sonntagabend endete die letzte Begegnung des 29. Spieltages der Männerfußball-Bundesliga zwischen dem SV Darmstadt 98 und dem FC Schalke 04 mit 2:1. Jerome Gondorf traf in der Nachspielzeit zum 2:1-Endstand. Thilo Kehrer kassierte eine Rote Karte. Für die Königsblauen wird es schwer, noch in die Ränge für die Startplätze der UEFA zu kommen.

Das Erstaunlich an diesem Spieltag ist nicht, dass die bestplatzierten vier Mannschaften punkten konnten, sondern dass der Abstiegskampf Flügel verleiht. Gleich vier von sechs Mannschaften, die sich ernstlich Sorgen machen müssen, holten drei Punkte.

Wir beim WELTEXPRESS bleiben dabei, Bayern München wird Meister, die Westberliner Hertha und die Breisgauer aus Freiburg stehen über Erwartungen gut da, so dass der Weg nach unten weist. Der HSV bleibt in der ersten Liga, die Lilien steigen leider ab. Mit Werder könnte es weiter aufwärts gehen. Schade für die Bremer, dass die Saison bald zu Ende ist.

 

Die aktuelle Tabelle der 1. Bundesliga der Männerfußballer nach dem 29. Spieltag:

1 FC Bayern München 29 71:15 56 69
2 Rasenballsport Leipzig 29 55:30 25 61
3 TSG 1899 Hoffenheim 29 56:31 26 54
4 Borussia Dortmund 29 62:33 29 53
5 Hertha BSC Berlin 29 37:35 29 53
6 SC Freiburg 29 36:51 -15 41
7 1. FC Köln 29 42:36 6 40
8 SV Werder Bremen 29 26:34 -3 39
9 BorussiaMönchengladbach 29 37:41 -4 39
10 Eintracht Frankfurt 29 29:33 -4 38
11 FC Schalke 04 29 38:34 4 37
12 Bayer 04 Leverkusen 29 42:44 -2 36
13 VfL Wolfsburg 29 30:42 -12 33
14 Hamburger SV 29 29:53 -24 33
15 1. FSV Mainz 05 29 37:47 -10 32
16 FC Augsburg 29 25:46 -18 32
17 FC Ingolstadt 04 29 31:50 -19 28
18 SV Darmstadt 98 29 21:57 -25 18
Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT