Die Favoriten für die Grammys – Vergabe am 28. Januar 2018 im Madison Square Garden in New York

0
591
Eine Schallplatte auf einem Plattenspieler.
Schlicht und schön: eine Schallplatte auf einem Plattenspieler. Quelle: Pixabay

Berlin, Deutschland (Weltexpress). Alle Jahre wieder finden seit 1959 die Grammy Awards statt. Die nächste Vergabe der Grammys ist für den 28. Januar 2018 im Madison Square Garden im US-amerikanischen New York geplant.

Das haben die Leute beim „Musikexpress“ offensichtlich noch nicht mitbekommen. Auf deren Webseite heißt es in einem Beitrag von Alena Kammer (28.11.2017) wörtlich: „Es dauert zwar noch einige Wochen, bis in Los Angeles die Grammys verliehen werden.“ Mal sehen, wie lange es dauert, bis diese Experten etwas merken.

Für die 60. Vergabe der Musikpreise wurden Kandidatinnen und Kandidaten von ein paar Tausend stimmberechtigten Mitgliedern der National Academy of Recording Arts and Sciences kürzlich in verschiedensten Kategorien erstmals online nominiert.

Kandidatinnen? Jay-Z ist achtmal nominiert, Kendrick Lamar siebenmal, Bruno Mars dreimal und Lorde als einzige Frau. Die US-Rapper Jay-Z und Kendrick Lamar gelten bei Fachleuten als Favorit.

Pop-Album des Jahres

Lorde ist mit dem Pop-Album „Melodrama“ dabei und zwar für das Album des Jahres wie auch Childish Gambino mit „Awaken, My Love!“, Jay-Z mit „4:44“, Kendrick Lamar mit „DAMN.“ und Bruno Mars mit „24K Magic“, einer R&B-Scheibe.

Aufzeichnung des Jahres

Bei der Aufzeichnung des Jahres sind auch Luis Fonsi und Daddy Yankee gefeatert von Justin Bieber mit „Despacito“ dabei sowie Childish Gambino mit „Redbone“, Jay-Z mit „The Story of O.J.“, Kendrick Lamar mit „Humble.“ und Bruno Maas mit „24K Magic“.

Die Lieder des letzten Jahres

sind „Despacito“, „4:44“, „Issues“, „1-800-273-8255“ und „That’s What I Like“. Was ist es, das Sie mögen?

Rockalben

Bei den besten Rockalben sind „Emperor Of Sand“ von Mastodon, „Hardwired…To Self-Destruct“ von Metallica, „The Stories We Tell Ourselves“ von Nothing More, „Villains“ von Queens Of The Stone Age und „A Deeper Understanding“ von The War On Drugs dabei.

Die anderen Nominierten und Kategorien und noch viel mehr finden alle auf grammy.com. Die Rapper und alles andere dann Ende Januar 2018 im Madison Square Garden in New York.

Anzeige