Der Spacetourer ist ein Mobil für Großfamilien – Citroën bringt eine neue Transporter-Baureihe auf den Markt

0
1331
Der Spacetourer von Citroën. © Citroën

Berlin, Deutschland (Weltexpress). Transporter und Großraumlimousinen für Handwerker und Gewerbetreibende, aber auch für Familien und den Shuttle-Service bietet Citroën mit den neuen Baureihen Jumpy und der Pkw-Version Spacetourer an. Beide stammen aus der Transporterkooperation des PSA-Konzerns mit Toyota. Das Angebot reicht vom Kastenwagen über die Doppelkabine und den Kombi bis zum Kleinbus mit bis zu neun Sitzplätzen. Der 1,92 Meter breite Spacetourer, der ab November verkauft werden soll, ist dabei das Mobil für die Großfamilie. Mit einer Höhe von 1,90 Metern hat er kein Problem, in ein Parkhaus einzufahren.

Der Spacetourer von Citroën. © Citroën
Der Spacetourer von Citroën. © Citroën

Der Spacetourer ist in drei verschiedenen Längen von 4,60 bis 5,30 Metern sowie in den Ausstattungsvarianten Feel, Shine, Business und Business Lounge verfügbar. Neu ist die nur 4,60 Meter lange Version, die dennoch Platz für bis zu neun Insassen oder ein Laderaumvolumen von fast 2000 Litern bei fünf besetzten Plätzen bietet. Das Fahrzeug ist ansonsten in Varianten mit fünf, sieben oder acht Sitzen erhältlich; die Preisliste startet bei 35 650 Euro.

Dank der neuen Plattform bietet der Spacetourer gegenüber dem Vorgänger Jumpy Multispace ein dynamischeres Fahrverhalten, mehr Platz für Passagiere und Gepäck sowie eine größere Wendigkeit. So erreicht das relativ kompakt gehaltene Fahrzeug – auch dank der elektrohydraulischen Lenkung – Wendekreise von nur 11,30 bis 12,40 Metern, je nach Modellversion. Zudem soll der Spacetourer mehr Komfort und Sicherheit bieten.

Der Spacetourer von Citroën. © Citroën
Der Spacetourer von Citroën. © Citroën

Serienmäßig sind die praktischen Schiebetüren auf beiden Seiten und die am Dach angeschlagene Heckklappe installiert. Ab der Ausstattung Shine sind die Schiebetüren elektrisch zu betätigen. Die robuste große Heckklappe mit einer separat aufklappbaren Heckscheibe lässt sich leicht öffnen und mit einer innen angebrachten Schlaufe schließen. Unter ihr können auch große Passagiere noch stehen, ohne sich den Kopf zu stoßen. Zahlreiche Ablagemöglichkeiten erleichtern es, im Passagierraum Ordnung zu halten.

Zur komfortablen Ausstattung gehören individuell einstellbare sowie verschiebbare und drehbare Sitze. Sehr angenehm sind die erhöhte Sitzposition und das durch ein großes Panorama-Glasdach (ab Ausstattung Shine) lichtdurchflutete Interieur. Die Sicherheitsausstattung des Fahrzeugs ist vorbildlich: Im Euro-NCAP-Crashtest erreichte der Spacetourer fünf Sterne – die derzeit bestmögliche Bewertung.

Der Spacetourer von Citroën. © Citroën
Der Spacetourer von Citroën. © Citroën

Für den Antrieb stehen vier Dieselmotoren mit einer Leistungsbreite von 70 kW/95 PS bis 130 kW/177 PS zur Wahl. Der Basismotor ist mit einem Fünfgang-Handschalter und der stärkste Motor mit einer Sechsgang-Automatik kombiniert. Die Versionen mit den beiden in der Leistung dazwischen liegenden Triebwerke werden mit Sechsgang-Schaltgetrieben ausgeliefert.

Bereits die Basisvariante hat unter anderem die Klimaautomatik mit separater Einstellung für Fahrer und Beifahrer sowie einer Zusatzklimaanlage hinten, den Tempomaten, einen Müdigkeitswarner, Licht- und Regensensoren, Nebelscheinwerfer mit Kurvenlicht und das LED-Tagfahrlicht serienmäßig an Bord. Gegen Aufpreis gibt es die für dieses Segment bislang ungewöhnlichen Extras wie beispielsweise das Head-up-Display, Ledersitze, die Einparkhilfe und den Totwinkel-Assistenten.

Anzeige