Der schneckenberuhigte Garten ohne kaltblütigen Schneckenmord

0
650
Sofie Meys, Schneckenalarm. © Pala Verlag

Bonn, Deutschland (Weltexpress). Ja, sie sind wieder da. Nicht unerwartet aber auch nicht gewünscht, wenn es sich um den frischen und jungen Salat handelt, der nicht nur uns Menschen lecker schmeckt. Er schmeckt auch den Schnecken. Und welcher Gärtner fürchtet sie nicht – schleimige Nacktschnecken, die sich alles einverleiben, was grün und im Garten lieb und teuer ist?

Da hilft tatsächlich das Buch „Schneckenalarm!“ von Sofie Meys aus dem Pala-Verlag, in dem dieses Problem mit nachhaltigen Methoden bekämpft wird. Auch aus der Naturgartenpraxis. In diesem informativen und unterhaltsamen Buch bringt die Illustratorin Renate Alf mit treffenden Cartoons das wahre Wesen der Schnecken auf den Punkt.

Die Autorin und Gärtnerin Sofie Meys ermutigt in ihrem Buch zur ganzheitlichen Sicht auf die ungeliebten Kriecher. Kaltblütiger Schneckenmord und giftige Mittel müssen nicht sein: Viel nachhaltiger wirken eine naturnahe Gartengestaltung und ein gutes biologisches Gleichgewicht im Garten.

Das aber muss erst einmal verstanden werden. Und genau das wird leicht verständlich und praxisnah von der Autorin in diesem Buch erklärt, wie man natürliche Fraßfeinde im Garten ansiedelt und anfällige Pflanzen stärkt. Da gibt es erstaunliche Tipps, die aus dem Schneckenalarm keine Mordserie werden lässt. Die Autorin empfiehlt vielmehr widerstandsfähige und Schneckenabwehrende Sommerblumen, Stauden und Gemüse, widmet sich der richtigen Bodenbearbeitung und gibt Tipps für Schutzstreifen, Schneckenzaun und Co. Das Buch verbindet Wissenswertes über das Leben der Schnecken und ihre Funktion im Garten mit praktischen Tipps zur Abwehr – anschaulich und unkompliziert. So gewappnet, können Gärtnerin und Gärtner dem Schneckenproblem ganz gelassen begegnen. Dabei verlieren die Schnecken ihren Schrecken im Garten und für das Salatbeet.

* * *

Sofie Meys, Schneckenalarm! So machen Sie Ihren Garten zur schneckenberuhigten Zone, mit Cartoons von Renate Alf, pala-verlag, Darmstadt, 2013, 144 Seiten, 9,90 Euro, ISBN: 978-3-89566-322-2

Anzeige