Das Maritim in Mainhattan

0
207
© Maritim
Frankfurt am Main, Hessen, Deutschland (Weltexpress). Das Maritim in Mainhatten ist ein Hotel in Frankurt am Main. Jedoch ist dieses Hotel nicht am Fluß, der durch die deutschen Bundesländer Bayern, Baden-Württemberg und Hessen fließt, um an der Maispitze gegenüber von Mainz in den Rhein zu fließen, sondern in der Stadt. Das Maritim ist also ein Stadthotel und weil es so wunderbar nah an der Frankurter Messe liegt, trockenen Fußes gelangen die Gäste vom Hotel in die Messehallen, zur Festhalle und zum Congress Center im selben Gebäude, ist das Maritim in Mainhattan auch ein Messehotel.

Sowieso eignet sich das Maritim in Mainhattan aus sicher heraus bereits als Tagungshaus, als Konferenz- und Kongreßhotel. Kurzum: Das Maritim ist voll MICE. Der Begriff MICE ist nach Wikipedia „eine Abkürzung, mit der jener Teil des geschäftlichen Tourismus bezeichnet wird, der die Organisation und Durchführung von Tagungen (Meetings), von Unternehmen veranstalteter Anreiz- und Belohnungsreisen (Incentivves), Kongressen (Conventions) und ähnlichen Veranstaltungen (Events) umfasst.“ Statt MICE könnten wir auch althergebracht von „Tagungswirtschaft“ oder „Tagungsindustrie“ (Meetings Industry) sprechen.

Wir schreiben jedoch gerne, dass nicht nur die wirtschaftliche Lage des Maritim sondern auch der kulturelle Standort des Hotels ideal ist. Alle Sehenswürdigkeiten und kulturellen Einrichtungen der Mainmetrople – vom Goethe-Haus und Goethe-Museum bis zum Städel Museum und zur Kunsthalle Schirn – sind schnell zu erreichen. Siehe dazu die vierteilige WELTEXPRESS-Serie mit dem Titel „Kunst und Kultur in Frankfurt am Main“. Nachstehend mehr Informationen zum Martim in Mainhattan und zwar aus erster Hand (vgl. Pressemitteilung der Maritim Hotelgesellschaft mbH, Bad Salzuflen, April 2014).

Zum Hotel

© MaritimDer moderne Rundbau wurde 1996 eröffnet und verfügt über 542 Zimmer inklusive 23 Suiten. Durch seine Lage bietet sich das Haus ideal für Städtereisende an: Auch wenn Frankfurt unweigerlich mit Banken und Finanzen in Verbindung gebracht wird, so ist es dennoch eine Stadt, die jede Menge Kulturhighlights zu bieten hat. Am bekanntesten sind sicherlich das Städel Museum und die Schirn Kunsthalle.

Das Restaurat SushiSho“ …

Ein kulinarisches Highlight im Maritim Hotel ist der Besuch des japanischen Restaurants „SushiSho“. Vor den Augen des Gastes kreieren japanische Spitzenköche hier  variantenreiche Köstlichkeiten und bieten zudem regelmäßig Sushi-Kurse an. Das „SushiSho“ wurde bereits mehrfach vom Stadtmagazin „Frankfurt geht aus“ zur Nummer 1 unter den fernöstlichen Gourmettempeln gewählt. Im Restaurant „Classico“ wird mediterrane Küche serviert, während im „Ambiente“ internationales Frühstück inklusive japanischer und arabischer Köstlichkeiten und sonntags ein Langschläferfrühstück auf der Karte stehen.

”¦ und die  Cocktailbar „Life-Style“

Zum Ausklang des Tages empfiehlt sich ein Drink in der Cocktailbar „Life-Style“. Barkeeper Toni Arena ist berühmt für seine ausgefallenen Cocktailkreationen und wurde 2009 zum Barkeeper des Jahres gekürt.

Das Arrangement „Tour d’Argent“

© MaritimWer Frankfurt ganz klassisch kennenlernen möchte, dem bietet sich das Arrangement „Tour d’Argent – die Welt des Geldes“ an. Für 159 Euro pro Person und Nacht im Doppelzimmer bekommt man neben der Übernachtung inklusive reichhaltigem Frühstücksbuffet eine ausgefallene Stadtführung, bei der man Interessantes über die Facetten der Finanzwelt erfährt. Ebenfalls im Preis inbegriffen sind ein Begrüßungsgeschenk, ein 3-Gang-Abendessen sowie die Frankfurt Card für zwei Tage. Der kostenfrei nutzbare „Maritim Sports Club“ verfügt über Pool, Sauna und Dampfbad und bietet modernste Fitnessgeräte für Sportbegeisterte.

Demnächst: Freies W-Lan in allen Maritim Stadthotels

Eine weitere kostenfreie Zusatzleistung packt die Maritim Hotelgesellschaft mbH noch oben drauf, wie wir deren neuester Pressemitteilung vom 10.07.2014 entnehmen. Dort heisst es, dass „nach einem im Mai 2014 gestarteten Pilotprojekt in den beiden Berliner Maritim Hotels ”¦ Maritim nun auch in weiteren deutschen Stadthotels seinen Gästen kostenlosen W-Lan-Zugang“ bietet und das bedeutet beispielsweise solides Surfen vom Maritim aus auf die Seiten des WELTEXPRESS und zwar „mit gängiger Bandbreite ”¦ und unlimitiertem Volumen“. „Ab Mitte August 2014“ steht „dieser kostenfreie Internet-Zugang“ auch im Maritim in Mainhattan zur Verfügung. Und das ist gut so!

Mehr Informationen über das Maritim in Mainhattan unter www.maritim.de.

Anzeige