Das Achtelfinale der Europa League mit den Paarungen FC Schalke 04 gegen Borussia Mönchengladbach und KAA Gent gegen KRC Genk

0
912
© Foto: Andreas Hagemoser, 2016

Nyon, Schweiz; Berlin, Deutschland (Weltexpress). Am heutigen Freitag wurden in der adretten Kleinstadt Nyon, die am Genfersee liegt, das Achtelfinale in der zweiten europäischen Männerfußballliga ausgelost. In dieser Europa League genannten Liga der UEFA-Mitglieder treffen zwei Mannschaften der Bundesrepublik Deutschland aufeinander, die aus Mönchengladbach und Gelsenkirchen kommen. Die Königsblauen setzten sich zuvor gegen Paok Saloniki durch, während die Fohlenelf die Aufgabe gegen den AC Florenz meisterte.

In der Runde der letzten 16 Männermannschaften spielt der FC Schalke 04 zuerst in heimischer Halle gegen Borussia Mönchengladbach. Das Rückspiel erfolgt eine Woche später draußen im Stadion im Borussia-Park an der Hennes-Weisweiler-Allee. Alle Achtelfinalspiele werden am 9. und 16. März ausgetragen.

Neben dem innerdeutschen beziehungsweise Rhein-Ruhr-Regions- oder noch besser Emscher-Gladbach-Sportwettkampf kommt es auch zu einem innerbelgischen beziehungsweise flämischen Duell zwischen Genk und Gent.

Nach Achtel-, Viertel- und Halbfinale wird das Endspiel am 24. Mai im schwedischen Stockholm stattfinden.

Die Paarungen für die Hinspiele, die von Patrik Andersson im schweizerischen Nyon gezogen wurden, lauten:

Celta Vigo – FK Krasnodar
APOEL Nikosia – RSC Anderlecht
Schalke 04 – Borussia Mönchengladbach
Olympique Lyon – AS Roma
FK Rostow – Manchester United
Olympiakos Piräus – Besiktas Istanbul
KAA Gent – KRC Genk
Kopenhagen – Ajax Amsterdam

Anzeige