Bombenstimmung in Berlin – Annotation zum Buch „Berlin – Stadt der Revolte“ von Michael Sontheimer und Peter Wensierski

0
344
Michael Sontheimer, Peter Wensierski: Berlin - Stadt der Revolte. © Ch. Links Verlag

Berlin, Deutschland (Weltexpress). Ein umfassendes Kompendium der Schauplätze von Revolutionen, Revolutiönchen, Aufständen, Protesten, Revolten, Krawallen und sonstigen politischen Aktionen in unserer Hauptstadt Berlin, torpedieren die Herren Michael Sontheimer und Peter Wensierski in ihrer umfangreichen Sammlung: Berlin – Stadt der Revolte, in unsere krawallhungrigen Herzen.

Ob Punkerprotest, Hausbesetzung, in allen Ecken der Stadt brechen und brachen Menschen auf, um gegen, in ihrer Sichtweise, überholte Gesellschaftsformen und Normen zu kämpfen. Mal mit der Waffe, mal mit der dicken Lippe, mal mit Parolen, mal mit blauen Bohnen.

Die beiden rüstigen Politikveteranen erzählen „die jüngere Geschichte einer aufsässigen Metropole anhand von Wohnungen, Häusern, Straßen und Plätzen. Gestützt auf umfassende Recherchen und Gespräche mit den Beteiligten, lassen sie eine Topographie der Revolte entstehen, die zum Flanieren, Entdecken und Staunen einlädt.“

Ein Buch für Stadtentdecker und Revoltenflaneure!

Bibliographische Angaben

Michael Sontheimer und Peter Wensierski, Berlin – Stadt der Revolte, 448 Seiten, Ch. Links Verlag, Berlin 2018, ISBN: 3-86153-988-9, Preis: 25 EUR

Anzeige