Basketball: Berlin besiegt Bayern in München – Deutlicher Sieg der Albatrosse

0
430
Albatross
Ein Albatross im Flug. Quelle: Pixabay

Berlin, Deutschland (Weltexpress). Wer hätte das gedacht? Die Albatrosse aus Berlin besiegen die Basketballer des FC Bayern München an der Isar mit 91:72 (34:39).

In dem heißen Duell, das hitzig geführt wurde, startete Alba Berlin in der Fremde verhalten. Nach dem ersten Viertel führte der Tabellenführer der Bundesliga standesgemäß mit 26:13. Alles sah nach einem sicheren und souveränen Sieg der Hausherren aus. Vor allem Devin Booker und Jared Cunningham vernaschte Albas Abwehr.

Doch die Berliner robbten sich zur Halbzeit auf 34:39 ran. Die Albatrosse ernährten sich mühsam wie die Eichhörnen.

Zuvor mussten die Münchener Reggie Redding und Devin Booker sowie der Berliner Joshiko Saibou, der sich gegen die Attacke von Redding, zu der Booker von der Bank eilte, wehrte, das Spiel beenden (27.). Sie wurden von den Schiedsrichtern zur Kühlung in die Kabine geschickt.

Nach dem schlechten Start wurden die Gäste von der Spree immer besser. Alba spielte als Bayern-Verfolger und Tabellenzweite der Basketball-Bundesliga mit zunehmender Spieldauer wirklich besser.

Am Ende hatte die Mannschaft von Cheftrainer Aleksandar Djordjevic den Berlinern nichts mehr entgegenzusetzen außer fieses Foulspiel wie von Vladimir Lucic an Peyton Siva. Die Schiedsrichter gaben drei Freiwürfe, die Berliner erzielten drei Treffer.

Der FC Bayern München wirkte nach dem Ausscheiden im Halbfinale des Eurocups gegen Darussafaka Istanbul „wie Flasche leer“.

Mit dem Auswärtssieg in München beendeten die Albatrosse unter Cheftrainer Alejandro Garcia Reneses, gerne Aito genannt, eine Serie von 20 Siegen des FC Bayern München. Bester Berliner beim deutlichen Sieg war wieder einmal Luke Sikma mit 14 Punkten.

München bleibt dennoch weiter auf dem ersten Platz der Tabelle mit 44:4 Punkten nach 25 Spielen, gefolgt von Berlin mit 42:8 Punkten. Die Riesen aus Ludwigsburg liegen auf dem dritten Rang mit 42:10 Punkten nach bereits 26 Spielen. Diese drei Mannschaften aus München, Berlin und Ludwigsburg sind sicher für die kommenden Playoffs qualifiziert.

Anzeige