Baseball – Play-offs in der Major League beginnen

0
153
Das Stadion der Saint Louis Cardinals. © Foto: Hans-Peter Becker
Saint Louis, Missouri, USA (Weltexpress). Der Sommer ist vorbei und bevor es so richtig ungemütlich wird auf der Nordhalbkugel werden die Meister im Baseball ermittelt. In Deutschland - wo seit 1984 ein Meister erspielt wird - haben es die Heidenheim Heideköpfe zum zweiten Mal in ihrer Vereinsgeschichte geschafft, den Titel zu erringen.

In der Serie „Best of five“ bezwangen die Buchbinder Legionäre aus Regensburg mit 3:2. Der mehrfache deutsche Meister aus Regensburg – bisher fünf Meistertitel – ging damit, wie im vergangenen Jahr, erneut leer aus. Im Mutterland des Baseball haben unterdessen die Play-offs, die Postseason, gerade begonnen.

In der Major League Baseball, kurz MLB genannt, sind 162 Spiel der regulären Saison beendet. Die Meister der Divisionen qualifizieren sich direkt. Zu den Überraschungen dieser Saison zählen die Toronto Blue Jays und die New York Mets, zwei Teams, die in den letzten Jahren nur Zuschauer waren, wen es um die Titel ging.

Bereits gespielt sind die Wild Card Games. Hier besteht die Möglichkeit, sich in einem Spiel für die zwei freien Plätze im „Viertelfinale“ zu qualifizieren. Für die New York Yankees und die Pittsburg Pirates endete mit diesem Spiel die Saison.

Die Glücklichen, die jetzt eine Play-offs Serie bestreiten dürfen, sind die Houston Astros und die Chicago Cubs. Die Astros haben das erste Spiel gegen die Kansas City Royals bereits gewonnen. Im letzten Jahr gelang es den Royals über einen Sieg im Wild Card Game anschließend bis in das Finale vorzudringen.

In dieser Saison haben sie sich als Divisions-Sieger direkt qualifiziert. Jetzt sind sie die Gejagten. Mit 95 Siegen waren sie das erfolgreichste Team der American League. Sie wurden nur übertroffen von den St. Louis Cardinals die in der National League auf 100 Siege kamen.

Die Cubs aus Chicago sind nun der erste Prüfstein des Teams aus St. Louis. Beide Städte liegen nur 419 km voneinander entfernt. Für amerikanische Verhältnisse ist das ein Ortsderby. Es sind außerdem zwei Traditionsvereine, wobei St. Louis bisher elf Meistertitel erringen konnte, letztmals gelang ihnen das 2011. Während die Cubs bisher nur zwei Titel holen konnten, das war 1907 und 1908. Zwar gelang es ihnen noch sechs Mal ein Finale zu erreichen und selbst das ist schon eine Weile her. Zuletzt gelang dies im Jahre 1945. So hat Team aus dem Wrigley Field, erbaut 1914 und somit das zweitälteste Stadion der Liga, den Ruf eine Verlierer-Truppe zu sein. Die letzte Play off Teilnahme datiert aus dem Jahre 2008. Die Vorfreude bei den Fans ist so besonders groß. Zumal der Lokalrivale, die Chicago White Sox bereits im Urlaub sind. Die anderen Play-off Teilnehmer sind die Texas Rangers und Los Angeles Dogers.

Die Fans in Deutschland können die Spiele im Internet oder größtenteils über US-Sport1 im TV verfolgen. Das Live-Vergnügen findet in Deutschland meist zu nachtschlafender Zeit statt.
Anzeige