Baden bei jedem Wetter und zwar drinnen wie draußen – Bald ist jeder Tag Tropical-Islands-Tag

0
143
© Tropical Islands
Krausnick, Brandenburg, Deutschland (Weltexpress). Baden in Brandenburg? Klar, in einem der zahlreichen Seen. Wenn es ungemütlich und kalt wird, dann werden Schwimmsport und Badevergnügen in die Halle verlegt. Das Tropical Islands geht den umgekehrten Weg und bietet bald beides: Baden draußen und drinnen und das zu jeder Jahreszeit.

Nachdem die 360 Meter lange, 210 Meter breite, 107 Meter hohe Halle im Laufe von über zehn Jahren nach der Eröffnung am 19. Dezember 2004 bis auf den letzten freien Platz mit der Bespassung der Badegäste vom Tropendorf mit originalgetreuen Nachbauten aus Thailand, Borneo, Samoa und Bali für kulinarische Ausflüge, dem Regenwald zum Spaziergehen, der großen Saunawelt mit Muckibude zum Schwitzen sowie Spiel- und Sportbereiche samt vier verschiedener Wasserrutschen gut genutzt, wird vor der Halle das Ganze erweitert. Der Gast wird demnächst raus aus der Halle hinaus unter den Himmel gehen können – und das nicht zum Schlafen oder zum Parkplatz, um wegzufahren, sondern für noch mehr Badevergnügen. Dafür bleiben immer mehr Besucher über Nacht, auch mehrere Nächte.
Nach und nach wurden die Übernachtungsmöglichkeiten auf- und ausgebaut. Das Tropical Islands entwickelte sich von einer Schwimmhalle mit Schlafplatz zu einer Hotelhalle mit Badebecken und mit dem Resort scheint der Investor gut Geld zu verdienen. 191 Zimmer und Lodges in verschiedenen Bauten verteilt in der Halle bieten 508 Betten in Zweibett- und Vierbett-Zimmern in verschiedenen Kategorien bei Leistung und Preis. Zelten ist zudem drin, auch draußen.

Nach Monaten der Planung wurde am 23. Juli der Grundstein für den Außenbereich gelegt. An der Südseite der „größten tropischen Urlaubswelt Europas“ entsteht ein 35 000 Quadratmeter großer Außenbereich, von denen 1 350 Quadratmeter Wasseroberfläche werden. „Die Wassertemperaturen werden“, erklärt Janet Schulz von der Pressestelle des Tropical Islands gegenüber Weltexpress, „dort zwischen 28 und 32 Grad Celsius ( °C) liegen.“ Das entspricht der Wassertemperatur der beiden Becken im Dome, der „Südsee“ mit 28 ° C und der „Lagune“ mit 32 ° C. Der Sommerpool mit drei 25-Meter-Bahnen werde noch eine Schaukelgrotte und einen Wasserspielplatz für Kinder bekommen. Unter der Sonne Brandenburgs glitzern die bereits montierten Edelstahlwände. Auch die ein paar Meter hohen Dünen für den Windschutz sind bereits angelegt.

Schulz zeigt auf die Arbeiten am Ganzjahrespool, der mit Nackenduschen, Sprudelliegen, Geysir, Wasserfall, Strömungsbecken, Whirlpool, Geschicklichkeits-Parcours für Kinder und Lazy-River-Strömungkanal versehen werde. Doch wirklich wild werde die Strömung erst im Wild Water River, der mit 250 Metern der längste Strömungskanal Deutschlands werde. Wahnsinn. Nicht mehr lange, dann ist das Brandenburger Tropical Islands wirklich drinnen und draußen zu genießen und zwar bei jedem Wetter.

Damit soll auch die Zahl der Gäste gesteigert werden, vor allem die der Übernachtungen. Der Mobil Homes Park wurde dafür auf 83 Mobilheime erweitert, die auf einem Teil des hochwertigen und sechs Hektar großen Campingplatzes stehen. Über 50 Ferienhäuser stehen zudem direkt am Tropical Islands Dome.

Wie sich das Tropical Islands weiter entwickelt? Wir werden sehen und im WELTEXPRESS berichten.
Anzeige